Was bedeutet Googles Übernahme von NEST für Apple?

von Azubi Tobi am 31. Januar 2014 in Allgemein,Apple

Die Übernahme des Start Up NEST durch Google liegt nun ein paar Tage zurück und so langsam kristallisiert sich immer mehr heraus, wofür Google 3,2 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt hat: Köpfe. Der namhafteste dieser Köpfe ist sicherlich der „iPod Vater“ Tony Fadell, der einst unter Steve Jobs bei Apple das Gesamtkonzept aus iPod & iTunes erarbeitete und nach dem Ausscheiden bei Apple NEST gründete, um ehemals graue Massenware wie Feuermelder und Thermostate zu echten Lifestyle-Gadgets zu machen.

nest-thermostat

TechCrunch zufolge soll das NEST Team um Tony Fadell eine eigene Abteilung bei Google leiten, die relativ unabhängig vom Unternehmen Hardware entwickelt, die selbstverständlich nahtlos mit Android zusammenarbeitet oder sogar auf Googles Betriebssystem aufbaut. Was das für Apple bedeutet? Google scheint sich so langsam vom reinen Software-Unternehmen zum Hardwarehersteller zu mausern, der in Eigenregie nicht nur Thermostate, Feuermelder oder Kaffeemaschinen, sondern vielleicht sogar Tablets und Smartphones entwickeln möchte, ganz nach dem Vorbild Apples.

Ob das für den Hersteller aus Cupertino zum Problem werden kann wird die Zukunft zeigen. Den Ansatz, Android auf allen Geräten, vom Schlüsselbund über das Budget-Smartphone zum High-End Tablet zu nutzen, dürfte Tim Cook zumindest ein paar Sorgenfalten ins Gesicht treiben.

b ( 0 Kommentare… Schreibe jetzt einen! )

Hinterlasse einen Kommentar