ARKTIS

Grandios war sie, die diesjährige Keynote auf dem großen Shopware Community Day 2013! Mehr als eintausend Besucher haben heute den Weg nach Ahaus, ins „Hobbitland“ gefunden. Mit der Platform Bepado bringt Shopware das nächste „Big Thing“ an den Start. Die Präsentation von Bepado war schon eine klare Ansage. Werbewirksam schlug dann auch „Shopman“ auf der Bühne die dunklen Mächte in Form von Darth Vader in die Flucht. Bezeichnent der Todesstern im Hintergrund auf der Leinwand mit einem dicken „a“ Logo. Hier sind die Fotos vom Megaevent! 😉

Was für eine Keynote Einlage...

Was für eine Keynote Einlage…

Shopman schlägt Darth A Vader in die Flucht

Volles Haus beim SCD2013

Der neue Bepado Held, Shopman

Bepado Logo

Vorstellung von bepado, das nächste große Ding im eCommerce, wir sind dabei!

Shopman ist da :)

Shopman, der Retter des Online Handels ist da 😉

 

Keynote mit arktis.de ;-)

Keynote mit arktis.de, klar als erster Shopware Kunde sind wir mit dabei 😉

[weiterlesen…]

Pünktlich zum Relaunch unseres Webshops bringen wir auch das arktis.de Merchandising in Schwung. Für Arktisbärenfans haben wir jetzt App-Bierdeckeln mit Bären-Motiven im Angebot. Für dieses exklusive Untersetzer-Set hat unser genialer Zeichner Daniel Kintrup zwölf Motive mit unserem beliebtem Arktisbär gestaltet.

 

Neue App-Bierdeckel von arktis.de

Neue App-Bierdeckel von arktis.de

[weiterlesen…]

Die Baustellen in unserer Umgebung machen uns langsam Sorgen, denn anscheind hat (mal wieder) ein großer Bagger eine kleine Leitung erwischt. Arktis hatte daher leider bis zum Nachmittag mit technischen Problemen zu kämpfen – solange brauchten tatsächlich die Techniker, bis der kleine Fehler gefunden war. Wir konnten in dieser Zeit nur wenig machen und mussten mit dem Kaffeebecher in der Hand ganz ruhig abwarten…

Jetzt ist Arktis wieder voll erreichbar und bei unserem Service laufen die Telefone heiß. Wer Arktis bei diesem Trubel leider nicht erreichen konnte und eine Rückfrage zu seiner Bestellung oder eine Reklamation hat, der sollte dann am besten unser Kontaktformular nutzen. Die Anfrage wird automatisch an die richtige Abteilung weitergeleitet und umgehend bearbeitet. Morgen wird das heutige Chaos hoffentlich der Vergangenheit angehören – bis der nächste Bagger kommt. 🙁

Carsten Scheibe war unser arktis.de PR-Mann im Flieger zum Nordpol und er hat die Gewinnerin unseres großen „arktis.de Polarflight“ Gewinnspiels begleitet. Hier ist sein Reisebericht, direkt aus der Arktis. Alle Fotos vom großen Polarflug findet Ihr unter diesem Link.

„Ich bin wieder da: Für arktis.de zwei Mal um den Nordpol geflogen“
Dass so etwas überhaupt möglich ist: Gestern bin ich für arktis.de zur Arktis geflogen. In 12 Stunden hin und zurück, zwei Mal um den Nordpol herum, zwei Mal die Welt umrundet, einmal für zwei Sekunden Geburtstag gefeiert, einen Eisbären im Cockpit gehabt, Champagner geschlürft und im Tiefstflug über Grönland wieder zurück. Heute gibt’s für alle atemberaubende Fotos zu sehen.

Ich schrieb es ja gestern schon. Der Apple-affine Online-Versandhändler arktis.de hat noch im letzten Jahr – völlig verrückt, aber wahr – einen Flug zum Nordpol verlost. Als Presseonkel bin ich einfach mal mitgeflogen – um alles zu dokumentieren, weil mich ein Trip zum Nordpol selbst gereizt hat und weil der Abflug direkt von Berlin-Tegel aus startete. Das ist sozusagen direkt vor meiner Haustür.

Der Flug startete Samstag morgens um 8 Uhr. Das heißt Checkin ab 6 Uhr, aufstehen und duschen um 5. Gut fand ich schon mal, dass Air-Berlin seinen siebten Polarflug (www.polarflug.de) im Terminal C80 startete. Das ist eine eigene Minihalle neben dem eh schon provisorisch an Tegel angepappten Terminal C. Wir hatten also eine Abflughalle nur für uns Arktis-Verrückte. Die verschiedenen Checkin-Schalter C80 bis 82 wurden uns nach unseren Nachnamen hin zugeteilt. Lustig.

Mindestens 200 Leutchen sollten zusammenkommen, um in den Airbus A330-200 mit der coolen Flugnummer Ab1111 zu steigen. Ich schaute mir die Mitreisenden genau an: Es waren sicherlich deutlich mehr als 200. Das Publikum war bunt gemischt. Viele kleine Gruppen, kaum jemand alleine, Männer ebenso viele wie Frauen, junge wie alte, ein paar wirklich sehr alte, dazu aber auch Mütter mit ihren Töchtern. Kinder habe ich vielleicht zwei gesehen. Für sie wäre ein 12-stündiger Flug allerdings auch ein bisschen zu viel des Gutes. Ich stellte jedenfalls fest: Das Interesse an einem Sonderflug zum Polar ist anscheinend nicht auf eine bestimmte Bevölkerungsschicht oder auf eine Altersstufe beschränkt: Jeder kann anscheinend ein heftiges Interesse an der Arktis entwickeln.

Vor dem Flug traf ich dann auch noch auf Susanne B. Sie hatte beim Arktis.de-Preisausschreiben gewonnen und startete nun voller Aufregung als Gewinnerin zum Nordpolflug durch. In ihrer Tasche hatte sie noch eine ganz besondere Überraschung; dazu aber später mehr. Wir durften nach einem sehr schnellen Checkin zur Maschine laufen, dabei gefilmt von einem RBB-Team. Auch der Berliner Tagesspiegel war mit an Bord.

Der Airbus hatte eine Bestuhlung der Marke 2-4-2. Ich saß in der Mitte, aber am Gang. Neben mir war der Platz frei, so hatte ich endlich mal wieder bei einem Flug Beinfreiheit und genug Platz, um mich auszubreiten. Ich hatte zwar Notebook und iPad zum Arbeiten mit dabei, aber dazu kam es gar nicht. Es blieb unterwegs einfach keine Zeit dafür.

arktis.de Nordpol Flug mit Zertifikat

arktis.de Nordpol Flug mit Zertifikat

Der Flieger jettete plangemäß los. Die Route selbst stand dabei aber noch gar nicht fest, da wollten die Piloten ganz nach Wetter und Sicht immer mal wieder kleinere Abweichungen einplanen. Während es sofort steil nach „oben“ Richtung Norden ging, stellte sich das äußerst engagierte Team vor. Ich konnte mir die einzelnen Namen nicht merken, aber es wurde schnell klar, dass alle sehr engagierte Nordpol-Kenner waren und diesen siebten Flug zum Nordpol aus echter Leidenschaft unternahmen – und nicht, weil sie dafür bezahlt wurden. Auch ein Mitarbeiter der europäischen Raumfahrtorganisation ESA war mit an Bord. Er erzählte, dass Astronauten genau wie Nordpol-Reisende sind: Beide schaffen den Trip nicht ohne technische Hilfsmittel, beide reisen in eine komplett lebensfeindliche Umgebung und beide geraten in eine Gegend, in der die allermeisten Menschen noch nie zuvor gewesen sind.
[weiterlesen…]

Gestern fand er statt, unser großer Arktis Polarflug direkt zun Nordpol nonstop hin und zurück. Unsere Gewinnerin des großen „arktis.de Polarflight“ Gewinnspiels ist zusammen mit unserem PR-Mann Carsten mitlerweile wieder sicher in Berlin gelandet und immer noch ganz geflasht von den vielen intensiven Eindrücken. Hier die Fotos von der abenteuerlichen Polarexpedition via Air Berlin Flieger, powered by arktis.de. Sogar der Arktisbär war mit an Board und jetzt gibt´s sogar die ersten iPhone Hüllen garantiert „North pole proof“… 😉

Grönland im Tiefflug

Grönland im Tiefflug

Fotosession am Nordpol

Fotosession am Nordpol

Packeis vor Spitzbergen

Packeis vor Spitzbergen

Unsere Gewinnerin Sabine gibt den Arktisbären ;-)

Unsere Gewinnerin Sabine gibt den Arktisbären 😉

Das Meer vor Grönland - zugefroren

Das Meer vor Grönland - zugefroren

[weiterlesen…]

Baustelle in der Arktis

von Rainer Wolf am 18. April 2013 in Allgemein,Behind the Scenes

Endlich!!! Endlich nach über 13 Jahren schafft es die Gemeinde Rosendahl unseren Zufahrtsweg auszubauen. 13 Jahre Schlaglöcher, Schlamm und Matsch neigen sich dem Ende und unsere zahlreichen Briefe, Bitten und zuletzt auch Drohungen wurden von der Gemeinde schließlich doch noch erhört. Viele wütende Kunden standen in den letzten Jahren schimpfend vor unserer Abholtheke, weil sie in den Schlaglöchern mit Ihren Autos aufgesetzt hatten. Das war zwar nicht unsere Schuld, doch endlich können wir einen beschwerdefreien Weg in die Arktis versprechen … naja, jedenfalls fast. Heute sind wir mit unserem Lager noch durch die Baustelle von der Außenwelt abgetrennt. Hoffentlich kommt heute nachmittag der DHL LKW wieder durch, sonst dürfen wir alle Arktis-Pakete von Hand zur Straße schleppen….

Endlich wird unsere Zufahrt ausgebaut...

Endlich wird unsere Zufahrt ausgebaut…

Vielleicht habt Ihr Euch schon mal gewundert, wie fix eine eben erst aufgegebene Arktis Bestellung schon am nächsten Tag morgens bei Euch ist. Hier ist einer der Gründe dafür… 😉

Unser Arktisbär in Action

Unser Arktisbär in Action

T Minus 12 Tage – die Turmsprengung

von Rainer Wolf am 28. Januar 2013 in Allgemein,Behind the Scenes

Nur noch ein paar bange Tage, dann haben wir die Gewissheit. Gewissheit ob unser 115 Meter hoher, tonnenschwerer Direktnachbar mit den 8 Meter großen Sendeschüsseln aus Stahl in die richtige Richtung fällt oder ob die Sprengmeister sich verrechnet haben und wir kurzerhand einen Lager-Total-Räumungsverkauf mit leicht verdellten iPads starten müssen. Wer dabei sein will bei der Sprengung, ist pünktlich am 9. Februar um 14:00 Uhr zum Großen Knall in Rosendahl. Unser Azubi Tobi überlegt sich derweilen schon wie er die Tumsprengung effektvoll für eine nächste Folge arktis.de TV nutzen kann… 😉

Am 9. Februar wird die Lange Ida in Rosendahl gesprengt

Am 9. Februar wird die Lange Ida in Rosendahl gesprengt

b ( 2 )

… hoffentlich steht der Wind richtig und möge die „Ida“ direkt vor unserer Haustür dann doch nicht sooo lang sein. Daumendrücken, am 9. Februar um 14 Uhr vorbeischauen und staunen. Premium-Liegestühle in der ersten Reihe sind reserviert aber bitte Helm mitbringen! 😉

Am 9. Februar wird die Lange Ida in Rosendahl gesprengt, direkt vor arktis.de

Am 9. Februar wird die Lange Ida in Rosendahl gesprengt, direkt vor arktis.de

Bei arktis.de gibt´s die Weihnachtsfeier saisonbedingt immer erst im Januar, da wir im Dezember ja quasi rund um die Uhr für Euch Pakete packen. Schließlich wollen wir ja im Team gemeinsam feiern und nicht eine Schicht außen vor lassen! Gestern Abend/Nacht war´s dann wieder soweit und ich bedanke mich an dieser Stelle beim ganzen Arktis Team für die tolle Party mit einem FETTEN LIKE!!! Leute, es war einfach nur episch! 🙂 Aus Rücksicht auf mein Team und deren Familien, Freunde und ggf. zukünftige Arbeitgeber nehme ich aber lieber Abstand vom Posten der Beweisfotos… keine Sorge, auch nicht auf Facebook… Also genießt Euer Wochenende, wir sehen uns Montag…. in alter Frische! 😉

Ein FETTES I LIKE für die epische arktis.de Weihnachtsfeier!

Ein FETTES LIKE für die epische arktis.de Weihnachtsfeier!

Seite 4 von 6« Erste...23456