ARKTIS

Wir bauen um!

von Rainer Wolf am 19. Februar 2014 in Allgemein,Behind the Scenes

Seit 1999 steht unser arktis.de Firmengebäude in Rosendahl-Osterwick, mitten im schönen Münsterland. Über die Jahre haben wir immer wieder das Lager und auch die Büros erweitert um umstrukturiert, doch jetzt geht gar nichts mehr. Der Boden in den Büros ist abgenutzt (unter meinem Drehstuhl klafft ein großes Loch im Teppich) und in der Halle ist es so eng, wie nie zuvor. Zeit für eine Komplettrenovierung mit Teilexpansion. Bevor wir allerdings jetzt an unsere Halle ein Stück anbauen (ich will endlich mein großes Filmstudio mit 10 x 3 Meter Greenscreen haben!), wird erst einmal bestehendes Potential ausgeschöpft. Sprich, wir ziehen eine neue Zwischendecke im Lager ein und nutzen so bisher verschenkten Platz. Bis Freitag sollte diese Maßnahme schon abgeschlossen sein, danach sind die Büros dran. Alles muss raus, denn wir erhalten nächste Woche einen komplett neuen Fußboden und einen lange überfälligen Anstrich. Danach erstrahlt dann arktis.de im wahrsten Sinne im neuen Glanze und wir werden uns sicher fühlen, wie in einem ganz anderen Firmengebäude. Ach ja, ganz wichtige Info für unsere Kunden vor Ort, wegen der Komplettrenovierung schließt unser Lagervorkauf ab Morgen für komplette 2 Wochen. Online-Kunden via arktis.de werden dagegen von unserer Renovierung so gut wie gar nicht´s mitbekommen, der Versand wird in keiner Weise beeinträchtigt und auch unser Kundenservice kümmert sich weiter fleissig um Eure Anfragen. Lediglich den Telefonservice werden wir am Freitag und Montag in eingeschränkter Form mit etwas weniger Personal wahrnehmen können. Dafür schon mal danke für Euer Verständnis.

arktis.de Lagererweiterung

Die Bauarbeiten sind schon in vollem Gange bei arktis.de.

Das hätte sich der gute Dong Nguyen so sicherlich auch niemals ausmalen können. Der Entwickler der App Flappy Bird gab nämlich bekannt, dass er an seinem Spiel täglich 50.000 Dollar verdient! Kaum zu glauben eigentlich, wenn man sich die im Mai 2013 veröffentlichte App etwas genauer ansieht.

In einer plumpen Retrowelt, die stark an Super Mario erinnert, fliegt man mit einem verpixelten Vogel zwischen Röhren hindurch, welche von oben und von unten in den Bildschirm ragen. Berührt man nur den kleinsten Pixel von einer dieser Röhren, ist Game Over angesagt. Was sich total einfach anhört, ist zum Ausrasten schwer!

flappy-bird

Mit Tippen auf dem Display verpasst man dem Pixelvogel Aufschwung und selbst mit mehr Übung bringt das Spiel einen an den Rande des Wahnsinns! Wenn man dennoch einen sehenswerten Score erreicht, bekommt man die Möglichkeit, diesen mit diversen Netzwerken wie Facebook oder Twitter zu teilen.

Dass Flappy Bird nichts für Leute mit einer niedrigen Frustrationstoleranz ist steht außer Frage, trotzdem macht es jeden User süchtig und stieg im vergangenen Monat zur meist heruntergeladenen App auf. Aufgrund der Wutanfälle und der Eskalationsgefahr die das Spiel birgt, fielen die Kritiken auch überwiegend negativ aus. Doch die Kehrseite mit dem enormen Suchtfaktor lässt die Dollarscheine für Dong Nguyen regnen. Das Geld bezieht er übrigens nur aus den Einnahmen durch eingeblendete Werbebanner, denn Flappy Bird ist kostenlos im AppStore und im PlayStore erhältlich!

Zum Schluss noch eines von vielen Youtube-Videos die untermauern, wie fuchsteufelswild man beim Spielen dieser App werden kann 😀

Bunte Fontänen und knackiger Sound!

von Azubi Tobi am 4. Februar 2014 in Allgemein,Gadgets

Der Blickfang auf jedem Schreibtisch! Die coolen Wasserlautsprecher für iPhone & Co. bieten zu jedem Beat das passende Lichtspektakel. Die beiden Lautsprecher lassen sich ganz simpel über den standardisierten 3,5 mm Klinkenanschluss mit eurem Smartphone verbinden. Wählt einen Song eurer Wahl und schon geht die Party richtig los! Bunte Wasserfontänen tanzen im Takt zum knackigen Sound – was für ein hammermäßiger Anblick!

Neben diesen stylishen Boxen führen wir auch noch coole Outdoor Funk-Lautsprecher und geniale SoundBox Bluetooth Lautsprecher in unserem Sortiment! 😉

Da haben unsere Arktis-Scouts mal wieder einen guten Riecher bewiesen. Unser neues High-Tech „Spielzeug“ traf gestern frisch aus Amerika bei uns ein und zählt dort schon seit geraumer Zeit zu einer der absoluten Trend-Freizeitbeschäftigungen!

Ironman? Predator? Nein, nur Jens Dean mit der neuen LaserTech Ausrüstung!

Ironman? Predator? Nein, Jens Dean mit der neuen LaserTag Ausrüstung!

Viele von euch wissen sicherlich um Barney Stinson’s Leidenschaft für LaserTag aus der Serie „How I Met Your Mother“ und nach intensiven Testmatches können auch unsere Mitarbeiter bestätigen, LaserTag ist total geil!!!

Wir prüfen derzeit, ob wir diese coolen Gadgets auch in unser Sortiment aufnehmen dürfen und halten euch da natürlich voll und ganz auf dem Laufenden! 😉

b ( 5 )

Heiße Duelle in der Mittagspause!

von Azubi Tobi am 3. Februar 2014 in Allgemein,Behind the Scenes

So richtig normal sind die Mittagspausen hier bei Arktis noch nie gewesen. Actiongeladene Nerf-Battles, abenteuerliche SmartPlane-Verfolgungsjagden, haben wir alles schon gesehen. Doch die neueste Errungenschaft sorgt bereits am ersten Tag für ordentlich Zunder!

Playi4

Azubi Tobi und unser Marcel lieferten sich eine intensive Schlacht bei Call Of Duty: Ghosts!

In äußerst spannenden Partien duellieren sich unsere Mitarbeiter fortan an der Playstation 4. Wie man dem Foto entnehmen kann, liegt der Fokus voll auf den neuen 3D-Fernseher und die innovative Spielkonsole. Neben dem im Paket beiliegenden „Killzone: Shadow Fall“ können unsere fleißigen Mitarbeiter in ihrer Mittagspause in „FIFA 14“ und „Call Of Duty: Ghosts“ antereten. Möge der Bessere gewinnen! 😀

Heute vor genau 30 Jahren lief der legendäre Apple Superbowl Werbespot zum Macintosh. Seit den Anfängen des Macs schon sind wir als autorisierter Apple Versandhändler tätig und noch immer gilt wie am ersten Tag: „Wir brennen für Apple!“ Mit diesem kleinen Video möchten wir Apple einfach mal Dankeschön sagen für all die tollen Produkte mit denen wir letztlich unser Geld bei arktis.de verdienen und gleichzeitig Steve einen kleinen Gruss in den Himmel senden…. Danke für alles!

b ( 18 )

Direkt auf dem iPhone im arktis.de Webshop einkaufen, brandneue Apple & Arktis News lesen oder direkt mit unserem Kundenservice kommunizieren. Es hat lange gedauert, aber jetzt ist sie endlich seit einigen Tagen im Apple App-Store verfügbar, die brandneue arktis.de App ist da!

Umgesetzt haben wir die neue arktis.de App mit Unterstützung der Firma Tobit Software (deren geniale kostenlose App Lösung Chayns läd förmlich dazu ein, diese für eigene Zwecke zu modifizieren und anzupassen) sowie der responsiven mobilen Shoplösung von Couch Commerce. Somit könnt Ihr ab sofort mit der neuen arktis.de App ganz bequem auf arktis.de einkaufen. Ihr könnt ganz entspannt durch unser Sortiment stöbern und unsere coolen Produkte in den unterschiedlichsten Kategorien entdecken. Egal ob iPhone Hüllen, iPad Zubehör, Macintosh Taschen oder aber polarfrische Gadgets und Geschenkideen, die garantiert nicht jeder hat. Das ganze intuitiv bedienbar dank Couch Commerce Integration.

Die neue arktis.de Shopping App ist da!

Die neue arktis.de Shopping App ist da!

Die arktis.de App kann aber noch viel mehr. So lassen sich nicht nur aktuelle Blognews und Facebook Posts aufrufen, Bilderstrecken und Videos durchblättern, Ihr könnt sogar über die App direkt Kontakt mit unserem Kundenservice aufnehmen (Tobit Chayns sei dank!). Ein klick auf das Kontakt Icon und schon steht im im direkten Livechat mit unserem Serviceteam (während unserer normalen Arbeitszeiten – ansonsten schnellstmölgich). Damit habt Ihr uns als autorisierten Apple Versender quasi immer in der Hosentasche bei Euch und könnt sofort nachschauen, wenn es spannende Apple News gibt. Oft schon nur wenige Minuten nach einer Apple Keynote, z.B. wenn Apple dieses Jahr vielleicht die iWatch oder das iPhone 6 präsentieren wird!

Direkter Kontakt zum Kundenservice inklusive

arktis.de App – Direkter Kontakt zum Kundenservice inklusive

Jetzt hier die neue arktis.de App kostenlos im iTunes App Store laden! Übrigens, die neue arktis.de App gibt´s außerdem noch für Android Handys im Google Play Store (Link) sowie für  Windows Phone (Link).

… den findet man bei Arktis nicht. Drei Flaschen Bier, ein dicker Pott Kaffee und mindestens eine Nerf-Gun sind hier an der Tagesordnung !

ArbeitsplatzArktis

Natürlich ist dieser Anblick mit einem Augenzwinkern zu genießen, denn das Bier stammt von unserem frisch abgedrehten GadgetCouch-Video und erfüllte einen speziellen Zweck. Doch spoilern möchte ich nicht, schaut es euch an, sobald es in den Startlöchern steht!

P.s.: Eine Nerf-Gun sollte man hier allerdings trotzdem jederzeit parat haben, oder wie war das noch gleich mit dem Nerf-Battle in der Mittagspause? 😉

UFO über der Arktis!

von Azubi Tobi am 7. Januar 2014 in Allgemein,Behind the Scenes

Die UFO-Meldungen überschlagen sich am heutigen Tage! Wer heute in der Frühe aufmerksam den Nachrichten gelauscht oder die Zeitung studiert hat, der hat sicherlich mitbekommen, dass ein UFO in der vergangenen Nacht für Flugausfälle am Bremer Flughafen gesorgt hat. Drei Stunden lang tauchte das unidentifizierbare Flugobjekt immer wieder auf dem Radar auf und auch mit dem Fernglas konnte man das unbekannte Etwas wahrnehmen.

Nun sorgt ein weiteres UFO für Aufsehen! Unmittelbar vor unserem Arktis-Hauptquartier rieben sich unsere Mitarbeiter erstaunt die Augen, als sie am hellichten Tag dieses mit grellen, bunten Lichtern besetzte Flugobjekt entdeckten.

DJIquadro

Doch während es sich in Bremen wohl vorerst tatsächlich um ein unidentifizierbares Flugobjekt handelt, kann bei dem Rosendahler UFO Entwarnung gegeben werden. Hierbei handelt es sich nämlich vielmehr um ein unbemanntes Flugobjekt. Für unseren nächsten epischen Filmdreh haben wir unser Equipment weiter aufgerüstet und erfreuen uns aktuell über den DJI Phantom Quadrocopter!

Heute stand der erste Testflug auf der To-do-Liste. Nach wenigen Flugminuten konnten wir resultieren, dass sich der Quadrocopter sehr einfach steuern lässt und unsere Vorfreude auf unseren Videodreh steigt immer mehr ins Unermessliche. An der Unterseite der „Drohne“ kann man eine Kamera befestigen, was geniale Luftaufnahmen ermöglicht. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden bezüglich unseres kommenden Filmspektakels „Wir brennen für Apple“ 😉

Der Einklang von Funktionalität und Glamour

von Azubi Tobi am 16. Dezember 2013 in Allgemein,iPad,iPhone

Wie schnell ist es passiert, dass einem das iPhone in stressigen oder eiligen Momenten – oder nur beinahe – aus der Hand rutscht? Die Folgen sind oft dramatisch. Neben möglichen Schrammen kann es sogar zum bösen Glasbruch kommen. Die stilsichere und überaus praktische Lösung heißt Grippee!

Grippee-iPhone-Halteschlaufe

Die stylishe Grippee-Halteschlaufe wird ganz einfach auf die Rückseite des iPhones, iPads oder jedes anderen Smartphones und Tablets geklebt und hält bombenfest. Mögliche Stürze werden dadurch präventiv verhindert und die modische Schlaufe ist auch noch das ideale Accessoire! Da es die Grippee in vielen spektakulären Farben und Formen gibt, passt diese sich jedem Smartphone und Tablet optisch perfekt an. Ein absoluter Eye-Catcher!

Richtig genial ist auch, dass die dünnen und dennoch sehr kräftigen Haken separat am Smartphone / Tablet gefestigt werden, so dass man die Schlaufen jederzeit beliebig wechseln kann. Stylt euer Gerät passend zu eurem individuellen Look! Und wenn man irgendwann keine Lust mehr auf das Grippee hat, kann man es ohne Weiteres rückstandslos entfernen. Die Halteschlaufen sind wahnsinnig chic und verbessern das Handling – man hat sein Smartphone / Tablet einfach besser im Griff!

In unserem Shop findet ihr die edlen Schlaufen in unterschiedlichsten Varianten und zudem jede Menge weiteres iPhone Zubehör! 😉

Seite 2 von 612345...Letzte »