eSaver iConnect, die coole Plug&Play SmartHome Lösung für iPhone und iPad

von Rainer Wolf am 2. August 2012 in Allgemein,iPad,iPhone

Gira, somfy, RWE und viele Hersteller mehr bieten bereits App basiertes Zubehör an um mit iPhone und iPad seine Haustechnik wie Stomquellen oder aber die Heizungstemperatur und den Energieverbrauch zu überwachen. Doch oftmals sind derartige Lösung erstens sehr kostspielig und zweitens auch gar nicht so einfach in der Installation. Aus dem Hause eSaver gibt es mi iConnect jetzt eine coole Alternative in Sachen SmartHome App basierter Haustechniksteuerung via iPhone, iPad oder iPod. Mit dem eSaver iConnect Starterpaket für gerade einmal 149,95 Euro erhält man schon alles, was man zum Start in sein digital gesteuertes Zuhause benötigt. Neben dem Gatewayport, der einfach mit Eurem internen LAN oder WLAN Netzwerk verbunden liegen dem iConnect Starterpaket auch gleich 4 schaltbare iConnect on/off Steckdosen bei. Via kostenlos downloadbarer eSaver iConnect App (erscheint ebenso wie das ganze iConnect System Ende August) könnt Ihr dann schon direkt 4 unterschiedliche Stromquellen wie z.B. Lampen, Kaffeemaschine, Musikanlage oder DVD Player schalten. Erweitert werden kann das eSaver iConnect SmartHome Paket dann ganz einfach durch weitere Sensoren oder Schalteinheiten für je 29,95 bzw. 39,95 Euro, die einfach via Plug&Play in das neue SmartHome Hausnetzwerk eingefügt und dann via App konfiguriert werden können.

eSaver iConnect SmartHome - App gesteuert via iPhone, iPad oder iPod

eSaver iConnect SmartHome – App gesteuert via iPhone, iPad oder iPod

Mit iConnect on/off Steckdosen lassen sich weitere Stromquellen schalten. Der Energiesensor überwacht den Stromverbrauch eines oder mehrerer Geräte an einer Steckdose, auch im StandBy Betrieb. Der Pflanzensensor kümmert sich um die richtige Pflege Eurer Blumen im Haus und im Garten. Der Windsensor informiert Euch über die aktuelle Windstärke ebenso wie der Regensensor die gefallene Regenmenge misst. Der Temperatur & Luftfeuchtigkeitssensor informiert Euch über die aktuelle Zimmertemperatur usw. Nahezu unbegrenzt könnt Ihr so Euer SmartHome Netzwerk erweitern, ganz im Stil eines Gardena Gartensystems. Einfach neues Modul zwischenschalten und fertig. Ihr habt die Wahl ob Ihr Euch im Hausnetz erstmal um die Schaltung von Stromquellen, die Kontrolle der Wohnungstemperatur oder aber um die Pflege Eurer Blumen kümmern wollt.

eSaver iConnect Starter Kit - neu bei arktis.de

eSaver iConnect Starter Kit – neu bei arktis.de

Steuerung über App für iPhone, iPad oder iPod - eSaver iConnect

Steuerung über App für iPhone, iPad oder iPod – eSaver iConnect

Betrachtet man die eSaver iConnect SmartHome Lösung im Vergleich zu den anderen sich am Markt befindenden Systemen fällt die Entscheidung nicht schwer. eSaver iConnect ist viel günstiger und vor allem kinderleicht installierbar. So lassen sich bei Aufschaltung einer neuer on/off Steckdose dann z.B. auch gleich Fotos mit der App machen welches elektrisches Gerät denn damit genau geschaltet werden soll. Ihr seht also im App Display sofort ein Foto jeder Stromquelle aus Eurem Zuhause und findet Euch damit jederzeit zurecht, auch bei großen Hausnetzwerken.


Das sind die aktuellen eSaver iConnect Module, in den nächsten Monaten kommen weitere hinzu:

eSaver iConnect Energiesensor

eSaver iConnect Energiesensor

eSaver iConnect schaltbare on/off Steckdose

eSaver iConnect schaltbare on/off Steckdose

eSaver iConnect Temperatur & Luftfeuchtigkeitssensor

eSaver iConnect Temperatur & Luftfeuchtigkeitssensor

eSaver iConnect Pflanzensensor

eSaver iConnect Pflanzensensor

eSaver iConnect Regensensor

eSaver iConnect Regensensor

eSaver iConnect Windsensor

eSaver iConnect Windsensor

eSaver iConnect Gateway Port

eSaver iConnect Gateway Port

eSaver iConnect befindet sich ab sofort im Vertrieb von arktis.de und wird ab Ende August lieferbar sein. Händleranfragen sind natürlich auch erwünscht!

b ( 3 Kommentare… Schreiben einen! )

Denis August 25, 2012 um 12:54 Uhr

Wie groß ist die Reichweite des Gateways ?
Und kann man nur mit dem Energiesensor auch den Strom unterbrechen oder braucht man dazu wieder die schaltbare on/off Steckdose?

Antworten

Klaus K. September 25, 2012 um 14:23 Uhr

Endlich kommt das Thema SmartHome ins rollen. Leider sieht die Verarbeitungsqualität auf den Bildern nicht so berauschend aus. Sieht wie billiges Plastik aus, das auf keinen Fall Wind und Wetter für längere Zeit unbeschadet aushält! Kann mich da jemand eines besseren belehren? Welche Alternativen gibt es für mein Haus? Danke!

Antworten

Dirk V. April 8, 2017 um 19:40 Uhr

Gibt es denn keine möglichkeit dieses smarthome über Android zu steuern

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar