Behind the Scenes

Der C64 ist zurück!

von Rainer Wolf am 2. Februar 2018 in Allgemein,Behind the Scenes,Gadgets

1982 war es die Computer Revolution, der C-64 hat eine ganze Generation geprägt und wurde damals zum echten Volkscomputer. Nach dem Commodore VC-20 war der C-64 mein zweiter Computer auf denen ich Spiele wie Iridium, Winter Games, Pitstop II, Paranoid oder Boulder Dash bis zum Abwinken gezockt hatte. Gleichzeitig war der C-64 für mich der Einstieg ins Geschäftsleben und der Grundstein für meine Firma, die heutige „arktis.de GmbH“. Lang ist’s her… Jetzt gibt es die Neuauflage des Klassikers als „C-64 MINI“ inkl. Joystick und vielen beliebten Spielen dazu. Für 79,90 Euro könnt Ihr ab sofort den C-64 MINI bei uns vorbestellen. Die Nachfrage ist jetzt schon gigantisch und daher kann es bei der Auslieferung zu Verzögerungen kommen. Wir liefern in der Reihenfolge der eingehenden Bestellungen ab dem 29. März 2018 aus.

Der C-64 MINI

Der C-64 MINI

In unserer neuen Ausgabe unseres Filmemacher Podcasts plaudern wir in kleiner Runde über unser Spielfilm Projekt „Serum 43“, welches wir damals leider nie zu Ende drehen konnten. Wir hoffen euch mit diesem Podcast einfach ein paar nützliche Tipps und Tricks für eure eigene Projekte zu vermitteln um die Fehler zu vermeiden, die wir beim Dreh zu „Serum 43“ gemacht haben. Den „Wolf Filmemacher Podcast“ könnt Ihr jetzt hier kostenlos abonnieren. Gute Unterhaltung.

Podcast erleben aktuell einen neuen Hype. Schon früh waren wir damals mit einem eigenen Podcast am Start. Jetzt haben wir nochmal nachgelegt. Neben unserem schon seit dem Jahr 2005 erscheinenden „arktis.de Podcast“ gibt es jetzt zusätzlich ein komplett neues Podcast Format für alle Filmemacher: „WOLF – Der Filmemacher Podcast„. Dieser richtet sich vor allem an Hobby- und Amateurfilmer, die mit Ihrer DSLR-Kamera oder dem Smartphone filmen und an Tipps und Tricks Gleichgesinnter interessiert sind. Seit gestern stehen Folge 1 des Filmemacher Podcasts zum Download bereit und seit heute gibt es die Folge 175 vom arktis.de Podcast. Gute Unterhaltung.

arktis.de Podcast

arktis.de Podcast

WOLF - Der Filmemacher Podcast

WOLF – Der Filmemacher Podcast

Sorry, wenn der Arktis Blog grad etwas Dschungelcamp lastig ist, aber das müssen wir doch noch kurz posten. Die RTL Moderatoren quatschen seit ein paar Tagen bekanntlich gerne über DEN Online Shop und überlegten in der letzten Sendung einfach mal zu bestellen. Hey Sonja, hey Daniel, wir kommen Euch mal direkt zuvor und senden Euch heute ein kleines arktis.de Paket mit ein paar tollen Jenny Frankhauser Produkten zu. Per Express natürlich, direkt zu Euch in den Dschungel nach Australien. Erst wollten wir die SAME DAY Lieferung wählen aber mit 6000,- Euro Versandkosten (ein DHL Mitarbeiter hätte sich damit dann selbst ins Flugzeug gesetzt und wäre bei Euch angereist) war es uns dann doch etwas zu teuer. Per DHL Express sollte das Paket randvoll mit Jennys Produkten bis Samstag aber bei euch im Dschungelcamp aufschlagen. Das arktis.de Paket wurde vor 5 Minuten abgeholt. Wir sind gespannt, ob es bei Euch auch wirklich ankommt. 😉

Ab in den Dschungel

Ein buntes Überraschungspaket für die Dschungelcamp Moderatoren

DHL

Verschickt haben wir das Paket natürlich mit dem Paketdienst unseres Vertrauens. 🙂

 

b ( 1 )

Der nächste Sommer kommt bestimmt und nach Sturm Friederike ist Aufräumen angesagt am Arktis Beach. Schließlich wollen wir auch diesen Sommer wieder so cool im Münsterland Jetski fahren wie Azubi Tobi im letzten Jahr… 😉

Am Tag nach dem Sturm zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung am „Arktis Beach“ vor unserem arktis.de Versandlager (unser Hauptgebäude hat zum Glück nichts abbekommen). Unsere wunderschöne Südsee-Beachbar dagegen und die fest am Boden verankerten Strohschirme haben wir jedoch leider verloren. Überall auf dem Beach-Gelände konnten wir die Einzelteile einsammeln. Unsere „Heaven Swing“ Schaukel, die gestern ihrem Namen alle Ehre machte und in hohem Bogen in den Pool geflogen ist, konnten wir dagegen erfolgreich mit vereinten Kräften aus dem Wasser bergen. Weggerissene Bambusmatten am Zaun werden aktuell erneuert und der Beach in den nächsten Wochen wieder angehübst. Zum Glück sind unsere Palmen nicht umgefallen. Ach ja: Kennt noch wer jemanden, der uns eine neue tolle Beachbar baut?

[weiterlesen…]

Nicht einmal eine Stunde hat das Sturmtief Friederike gebraucht um fast den kompletten Arktis Beach zu zerstören. Sehr bitter…

b ( 2 )

Seit ein paar Wochen haben wir unser etabliertes LED-UV Druckverfahren für unsere selbst erstellten Handyhüllen erweitert um eine weitere Drucktechnik, den sogenannten Sublimationsdruck. Vorteil von Sublimation ist die Möglichkeit iPhone Hüllen z.B. nicht nur auf der Rückseite zu bedrucken sondern komplett rum bis um die Ecken. Sozusagen das „Rundum glücklich“ Druckverfahren für Smartphone Cases. Bei der Sublimation wird zunächst das Hüllenmotiv spiegelverkehrt auf eine Trägerfolie gedruckt und dann in den Sublimationsgeräten mittels Hitze und Vakuum auf die Handyhüllen übertragen. Das Ergebnis sind brillant leuchtende Farben und ein kompletter Rundumdruck, der bisher bei einem Druck mit unseren Roland LEF-20 UV LED-Drucker so nicht möglich war. Den Sublimationsdruck weiten wir nach einer erfolgreichen Testphase jetzt auch weitere Produkte in unserem Sortiment aus, z.B. auch für unsere selbst gestaltbaren Handyhüllen mit Eurem Foto.

Sublimations-Produktionsstrasse bei arktis.de

Unsere Sublimations-Produktionsstrasse bei arktis.de

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Brillanter Rundumdruck mit leuchtenden Farben

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Brillanter Rundumdruck mit leuchtenden Farben

Kunst auf der Schutzhülle

von Rainer Wolf am 27. Dezember 2017 in Allgemein,Behind the Scenes,iPhone

Immer mehr Künstler werden auf uns aufmerksam und veröffentlichen über arktis.de Ihre Kunstwerke auf Smartphone Hüllen. Jens Knappe beispielsweise beschäftigt sich seit 21 Jahren mit Grafikdesign und führt ein kleines Grafikbüro. Er malt intensiv seit 2 Jahren und arbeitet mit Acryl und Kreide. Seine Kunstwerke gibt es ab sofort exklusiv neu in unserer arktis.de Kunstgalerie, in der auch schon weitere spannende Künstler ihre Werke vorstellen, z.B. Liliana Rose und ganz neu jetzt auch Jenny Frankhauser. Hier geht es direkt zu allen arktis.de Künstlerhüllen.

Jens Knappe malt mit Acryl und Kreide

Jens Knappe malt mit Acryl und Kreide

Nur eins von seinen Werken, jetzt auf Handhülle bei Arktis.de

Nur eins von seinen Werken, jetzt auf Handhülle bei Arktis.de

Showreel 2017

von Rainer Wolf am 27. Dezember 2017 in Allgemein,Behind the Scenes

Wir produzieren aus Spaß am Filmemachen neben unseren arktis.de Produktvideos bekanntlich ja immer mal wieder das ein oder andere experimentelle Kurzfilmchen. Auch wagen wir uns schon mal (manchmal auch leider erfolglos wie bei unserem abgebrochenen Spielfilmdreh „Serum 43“) an größere Produktionen. Hier passend zum Jahresausklang ein kleines Showreel mit einem Zusammenschnitt unserer letzten Filme, jenseits von Produktvideos und Video-Tutorials.

b ( 2 )

Seite 4 von 87« Erste...23456...Letzte »