Apple Watch

Auf der WWDC 2014 hat Apple also iOS 8 vorgestellt. Mit dem neuen Betriebssystem kommt auch die innovative „Health“ App!

Im Vorfeld der Entwicklermesse wurde bereits viel über „Health“ spekuliert (auch wir berichteten). Tatsächlich kann diese geniale Applikation alle Daten und Informationen aus diversen Gesundheits-Apps oder von genutzten Fitness-Geräten gebündelt sammeln und auswerten. Man kann sich somit einen herausragenden Überblick über seinen Kalorienverbrauch, die Qualität seines Schlafs oder Allergien verschaffen. Egal ob Bewegung oder Blutdruck, „Health“ sammelt fleißig alle Werte!

HEALTH

Die integrierte Schnittstelle HealthKit ermöglicht die Verbindung zu externer Hardware. Dieses Zubehör soll unter anderem von Nike+ kommen. In Kombination mit Nike Fuel soll „Health“ ein individualisiertes Nutzerprofil erstellen, damit die sportliche Leitung des Users gezielt verbessert werden kann!

Bis zum Herbst diesen Jahres müssen wir uns noch gedulden, denn dann erscheint iOS 8 und damit verbunden die „Health“ App bei uns. Passend zum neuen iPhone 6 also!

Und die iWatch? Fraglich ist, ob Apple nun noch auf eine eigene Smartwatch setzen wird oder ob man sich auf bereits auf dem Markt vorhandene Produkte stürzt. Fakt ist: Fitness und Gesundheit boomen! Der gesamte Markt ist derzeit überflutet von Fitnessprodukten und es ist Apple nicht zu verdenken, dass sie sich diesen Trend zunutze machen wollen.

Die Applikation speichert natürlich sehr viele persönliche Gesundheitswerte. Da stellt sich direkt die Frage nach dem Datenschutz. Kritiker mutmaßen über einen möglichen Mißbrauch dieser intimen Informationen. Für die Entwickler heißt das ganz klar, dass sie das Vertrauen der Menschen gewinnen müssen.

Freut ihr euch auf „Health„? 😉

Heute ist es um 19:00 Uhr so weit: Die Apple Keynote startet in San Francisco und wir können es gar nicht mehr abwarten. Sicherlich wollen auch einige unter euch es live verfolgen, wenn Apple hoffentlich ganz viele innovative Dinge vorstellt! Um nichts zu verpassen, haben wir uns einfach mal auf die Suche nach passenden Live-Tickern begeben. Hier gehts zu den verschiedenen Seiten:

WWDC 2014

Die Vorfreude steigt: Die WWDC 2014 lässt nicht mehr lange auf sich warten!

http://live.weblogit.net/ – ab 18:00 Uhr

http://apfel-live.de/ – ab 18:30 Uhr

http://live.apfellike.com/ – ab 18:30 Uhr

https://www.apple.com/apple-events/june-2014/

http://www.apfelearth.com/wwdc-2014-live-ticker/

Wir wünschen allen Apple-Fans heute Abend viel Spaß bei der Verfolgung der WWDC 2014! Hoffentlich werden wir auch Hardware wie z.B. das iPhone 6 sehen 🙂

Am Montag, den 02.06., ist es wieder soweit. In San Francisco pilgern rund 5.000 Entwickler von iOS– und OS X– Apps zur Worldwide Developers Conference 2014! Jeder von ihnen ersteigerte für satte 1.599,- Dollar eines der begehrten Tickets.

Apple CEO Tim Cook wird die eigentliche Entwicklermesse mit einer Keynote eröffnen. Das Vorstellen neuer Produkte auf der WWDC hat für den Apfelkonzern eine gewisse Tradition. Deshalb fragen wir uns natürlich zurecht: Was erwartet uns am kommenden Montag?

Apple WWDCExperten zufolge richtet sich das Augenmerk der WWDC 2014 auf OS X 10.10! Der interne Codename „Syrah“ geistert schon seit geraumer Zeit durch die Foren der Welt und bezieht sich wohl eben auf diesen Nachfolger von OS X Mavericks. Man rechnet damit, dass die Oberfläche komplett neu überarbeitet wurde. Auch wenn OS X und iOS zwei verschiedene Paar Schuhe darstellen sollen, dient iOS 7 wohl als Design-Vorlage für OS X 10.10! Die basis-legitime Grundlage soll wohl erhalten bleiben und da es vorab wohl erst eine Entwicklerversion geben wird, bekommt der Privatmensch erst in 23 Monaten die Möglichkeit eines Updates!

Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit stellt Apple außerdem das neue Betriebssystem iOS 8 vor! Da die Marschrichtung immer mehr gen Fitness- und Gesundheitsmarkt geht, rechnet man fest mit der Präsentation der innovativen Applikation „Healthbook„. Des Weiteren soll die Mitteilungszentrale deutlich beschleunigt werden und die Apps sollen intelligent untereinander kommunizieren können. Wir sind sehr gespannt! Es ist dennoch davon auszugehen, dass iOS 8 kein großer Meilenstein wird, da die Entwicklung in den letzten Monaten angeblich durch andere Baustellen beeinträchtigt wurde!

[weiterlesen…]

Apple baut auf Saphirglas

von Azubi Tobi am 8. Mai 2014 in Allgemein,Apple,Apple Watch,iPhone

Think different„. Ein Statement, dem sich Apple voll und ganz verschrieben hat! Um zukünftige Geräte nicht nur technisch, sondern auch materialistisch zu optimieren, ist der Mobile-Riese immer wieder auf der Suche nach neuen Materialien.

Bereits im Jahr 2008, als Apple die MacBook Pro Linie hervorbrachte, setzte man einen Meilenstein. Erstmals fräste man aus einem kompletten Block Aluminium ein Unibody-Gehäuse! Eine Revolution der verarbeiteten Grundstoffe, denn zuvor wurde Aluminium in der IT-Branche nur sporadisch bis hin zu gar nicht verwendet. Man setzte eher auf Plastikgehäuse. Apple entdeckte das Aluminium für sich neu, was letztendlich dazu führte, dass heute zahlreiche Hersteller auf diesen Rohstoff setzen!

Arik1

Den gleichen Effekt erhofft sich Apple nun vom Saphirglas. Und die Chance dafür stehen sehr gut! In Kooperation mit GT Advanced Technologies errichtete der Apfelkonzern eine gigantische Saphirglas-Fabrik in Arizona. Man möchte sich nicht einfach bei einem Hersteller einkaufen, viel mehr ist es das Ziel, ein eigenes Verfahren zur Produktion von Saphirglas zu konzipieren!

Vermutlich kommt das Wundermaterial bereits beim neuen iPhone 6 / iPhone Air als Display zum Einsatz. Eine Verarbeitung in Verbindung mit der iWatch ist ebenfalls sehr wahrscheinlich. Klar, Saphirglas ist erheblich härter und kratzfester als das aktuelle Gorilla Glas. Es genießt sogar den Status „unzerstörbar“!

Die Produktionskosten sind bisher das große Manko. Doch dass ist zugleich ein enormer Vorteil der Konkurrenz gegenüber. Denn als wertvollste Marke der Welt kann Apple sich die Herstellung durchaus leisten. Ein deutliches Ausrufezeichen an alle Mitstreiter und ein großer Schritt in Richtung Zukunft!

Dass die sich vermutlich schon in der Produktion befindliche Smartwatch von AppleiWatch“ heißen soll, ist kein Geheimnis. Doch hat der schweizerische Uhrenhersteller Swatch diesbezüglich gezielte Einwände. Zwischen Apple und Swatch ist ein richtiger Rechtsstreit entfacht, der sich auf den vom Uhrenspezialisten eingetragenen Markennamen „iSwatch“ bezieht.

Die beiden Bezeichnungen klingen  beinahe identisch und aus diesem Grund wehrt sich Swatch bereits seit 2007 erfolgreich gegen die Eintragung des Begriffs „iWatch„! Es soll in keinem Fall zu einer allgemeinen Verwirrung der zwei unterschiedlichen Marken kommen und eine Sprecherin der Swatch-Group droht: „In allen Ländern, wo die Marke eingetragen ist, gehen wir dagegen vor“.

Muss Apple auf den Namen "iWatch" verzichten?

Muss Apple auf den Namen „iWatch“ verzichten?

Die „iSwatch“ ist in mehr als 80 Ländern als Marke eingetragen und in begehrten Ländern wie USA, Großbritannien oder Japan erhielt Swatch „endgültig“ den Zuschlag für die Titulierung. In vielen Ländern liegt aber noch keine Entscheidung vor. Da Apple die „iWatch“ natürlich auch in zahlreichen Ländern als Marke eintragen ließ, stehen beide Parteien vor einem steinigen Weg, sollten sie keine gerichtslose Einigung erzielen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Entschlüsse in diversen Ländern unterschiedlich ausfallen.

[weiterlesen…]

Schon seit geraumer Zeit bahnen sich unzählige Gerüchte über eine Smartwatch mit Apfellogo den Weg durch die Medienwelt. So langsam lichtet sich der Nebel und vieles spricht für ein Release der Apple iWatch im September diesen Jahres!

iWatchDesign

Die taiwanische Tageszeitung DigiTimes berichtet aktuell, dass Apple bereits von den drei Zulieferern Flexium Interconnect, Zhen Ding Technology Holding und Career Technology die Prototypen der in der iWatch verbauten Elemente erhalten haben soll. Präzise handele es sich hierbei um flexible Leiterplatten. Der Newspaper sieht dies als Anhaltspunkt dafür, dass im Sommer die Massenproduktion starten und es dann im September (vermutlich zusammen mit dem iPhone 6) zum Release kommen soll!

Auch die Economic Daily News verweist auf Informationen, denen zufolge Apple bis zum Ende des Jahres rund 65 Millionen Einheiten herstellen möchte. Hier ist ebenfalls von einer Präsentation im August / September die Rede. Wir sind gespannt und halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden! 😉

Seite 7 von 7« Erste...34567