Techcrunch

Wem verdanken wir eigentlich die Gerüchte über ein iPhone 5S in Gold? Bisher war Apples Produktwelt doch ganz klar in zwei Farben unterteil: “Vader Black” und “Storm Trooper White”. Das hat Rene Ritchie so auf iMore geschrieben – und außerdem die wilden Gerüchte über ein goldenes iPhone mit folgenden Worten kommentiert:

“If Apple is indeed preparing to release a gold iPhone 5S, it would be a change in strategy and it would be different than what they’ve done before.”

Sehen wir und einige Journalist genauso. Doch Richie muss hier erwähnt werden, weil er leider auch folgendes geschrieben hat:

“According to our own Ally Kazmucha, who’s no stranger to the process, gold is among the easiest colors to anodize onto an iPhone. It involves simple chemical reaction, with the possible addition of dye depending on the exact color they want to produce. (…) So, technologically, it wouldn’t be hard for Apple to make a gold iPhone.”

Diese knappe technische Erklärung hatte die Aufmerksamkeit von Techcrunch-Kolumnist Siegler erregt und wurde von ihm zu folgender Aussage vereinfacht:

“Yes, there will be a gold iPhone.”

Mit diesem Satz wird der Kolumnist Siegler jetzt weltweit zitiert. Immerhin reicht er als Beleg für ein goldenes iPhone noch folgende Vermutung hinterher:

“Gold is one of the most popular after-market color adjustments for current iPhones (including gold cases).”

Als Anbieter von iPhone-Hüllen können wir das so nicht unterschreiben. Zwar werden solche vergoldeten iPhone-Hüllen durchaus gekauft – zu den populärsten Modellen gehören Gold-Hüllen jedoch sicherlich nicht.

Liebeskind iPhone 5 Hülle Metall Gold

Liebeskind iPhone 5 Gold-Hülle

Echte Verkaufszahlen scheinen jedoch zahlreiche Journalisten und Blogger nicht besonders zu interessieren – die Vorstellung von einem iPhone 5S Gold scheint kurz vor dem 10. September wohl zu faszinierend zu sein. Wobei Siegler bei Techcrunch selbst noch betont, dass die neue iPhone-Farbe wohl weniger “Gold”, sondern eher “Champagne” wäre.

Wir fragen uns: Warum gehen eigentlich alle von einem goldenen iPhone 5S aus? Wäre so ein goldenes iPhone 5C-3PO nicht viel logischer? Der goldenen Class 3 Protokoll-Droide aus Star Wars ist doch die ideale Vorlage ein Gold-iPhone. Außerdem klären sich so auch die Gerüchte um ein Einsteiger-iPhone ohne Siri. Ein Threepio iPhone hätte selbstverständlich die Droiden-Stimme aus den Star Wars Filmen. Und mit einem iPhone 5C-3PO würde Apples Produktwelt auch für Rene Ritchie wieder Sinn ergeben. ;-)

 

Goodbye Netbooknews. Welcome Mobilegeeks!

von horchposten am 29. August 2012 in Allgemein

Im Jahr 2008 haben Sascha Pallenberg und Nicole Scott netbooknews.de gegründet. Seitdem hat Pallenberg – zusammen mit den Redakteuren Carsten Drees, Carsten Dobschat, Malarie Gokey und Roland Quandt – über die internationalen Entwicklungen auf dem “Mobile Computing Markt” berichtet. Anfangs lag der thematische Schwerpunkt tatsächlich nur bei Netbooks, doch schnell wurde das Themenspektrum um Notebooks, Tablets und Smartphones erweitert.

In wenigen Jahren sind so bei Netbooknews.de 11.126 Postings mit 15.5 Millionen Leser und 2.823 Videos mit 74.9 Millionen Views zusammen gekommen. Eindrucksvolle Zahlen. Da ist es verständlich, dass Netbooknews.de von Connect für den “Community Award 2012″ nominiert worden ist – und zwar in der Kategorie “Tablet- und Netbook-Blogs”. Doch leider kommt die Auszeichnung zu spät: Pallenberg hat offiziell das Ende des Techblogs verkündet und bereits sein letztes Blogposting auf Netbook News veröffentlicht. Damit ist ein sehr erfolgreicher Techblog endgültig Geschichte. :-(

Was sind die Gründe für das Ende von Netbooknews? Auch wenn Sascha Pallenberg das Ende des Techblogs zuvor angekündigt hat, viele Blogger sind trotzdem überrascht, denn immerhin gilt Netbooknews.de als finanziell erfolgreich. Wer verstehen will, was zu Pallenbergs radikalen Entschluss führte, der sollte bei Golem.de einen Artikel aus dem Mai 2012 lesen. Parallel zur Re:publica 2012 hat Steve Haak damals ein Gespräch mit Pallenberg geführt. Es ging um die Bloggerszene hierzulande und die drohende Konkurrenz durch Huffington-Post, Techcrunch und andere amerikanische Blog-Plattformen. Pallenberg beschrieb die Gefahren für die deutsche Bloggerszene und erklärte, dass wir im internationalen Vergleich um Jahre zurück liegen. Die deutschen Blogger sollten daher endlich ihre “Eitelkeiten” ablegen und professioneller werden. Um eine Chance im Wettbewerb mit den erfolgreichen amerikanischen Blogs zu haben, werden deutsche Blogger stärker mit anderen Blogs und mit traditionellen Medien zusammenarbeiten müssen. Pallenberg hat sich seine Ratschläge selbst zu Herzen genommen und und arbeitet nicht nur mit WISO und WISO Plus zusammen, sondern hat auch einen neuen und offenen Techblog gegründet.

Was kommt nach Netbooknews? Der neue Techblog von Sascha Pallenberg heißt Mobilegeeks.de – und der Name ist Programm. “Mehr als ein Jahr haben wir geplant und auch wenn das ursprüngliche Projekt eigentlich weitaus allgemeiner werden sollte, so haben wir uns auf das konzentriert was wir koennen: Mobile, Mobile und dann als Alternative noch ein wenig Mobile!” Hört sich nach eindeutiger Kernkompetenz an. ;-)

Was ist das besondere an Mobilegeeks? Der neue Techblog ist offen für andere Blogger, d.h. diese können ihren Content bei Mobilegeeks.de veröffentlichen – und auch monetarisieren. “Stellt euch einfach eine Huffington Post für Mobile Tech vor, dann kommt das unserer Idee ziemlich nahe”, erklärt Pallenberg. Das blieb in der deutschen Blogosphäre nicht ungehört. Auch die Blogger Jean-Claude Frick, Carsten Knobloch – besser bekannt als Caschy – und Andrzej Tokarski haben den Ruf  erhört und sind bereits mit an Bord. Frick hat als erstes einen Blick nach Cupertino geworfen und fragt: Hat Apple ein Qualitätsproblem?

Was bleibt noch zu sagen? Auch wenn Mobilegeeks.de noch recht frisch ist, Sascha Pallenberg und sein Team werden ohne Zweifel einen kritischen und wichtigen deutschen Techblog aufbauen. Das Team von arktis.de wünscht Mobilegeeks.de jedenfalls viel Erfolg!

Mobilegeeks.de