shanzhaiben.com

Haben die Chinesen einen iMac bereits geklont, bevor das Original überhaupt im Handel ist? Ein sogenannter “All-in-One-PC” stammt von der Firma Lavi – und sieht leider genauso aus, wie ein neuer iMac … aber mit Windows. :-( Als LAVI S21i bezeichnet der chinesische Hersteller diesen Computer.

Herman Lai von M.I.C. Gadget hat den dreisten iMac-Klon auf der chinesische Newssite Shanzhaiben entdeckt, dort werden Apple iMac und LAVI S21i auch genau miteinander verglichen.

 iMac-Klon von Lavi mit Windows: S21 (Bildquelle: lavicn.com)

Neben dem LAVI S21i haben die Chinesen noch eine Reihe anderer Klone auf ihrer Firmen-Website. Auffällig ist, dass auf den weiteren Produktfotos das chinesische Firmenlogo fehlt – dafür ist eine Maus mit Apple-Logo deutlich sichtbar neben den Geräten plaziert worden. (Mit den technischen Details geht der chinesische Hersteller recht lässig um. Die Angaben widersprechen sich bei den Produktinfos durchaus öfters.)

Der LAVI A18 mit Window XP oder Windows 7. Technische Details: 18.5-Zoll-Display, CPU: Intel Atom D525 (1,8 GHz), 2/4 GB DDR3 RAM.

iMac-Klon von Lavi: A18 (Bildquelle:lavicn.com)

Der LAVI A21 mit Window XP oder Windows 7. Technische Details: 21,5-Zoll-Display, CPU: AMD E-350 (1,6 GHz) oder Intel Core i3 (3,3 GHz), 2/4 GB DDR3 RAM.

iMac-Klon von Lavi: A21 (Bildquelle:lavicn.com)

Und der LAVI S21 mit Window XP, Windows 7 oder Windows 8. Technische Details: 21,5-Zoll-Display, CPU: Intel Core i3 (3,3 GHz), 2/4/8 GB DDR3 RAM.

iMac-Klon von Lavi: S21 (Bildquelle:lavicn.com)

Die Fertigung der Klone soll in China bereits angelaufen sein – allerdings werden die dreisten Kopien bestimmt nicht in die USA oder in Deutschland verkauft werden.

Produktion der iMac-Klone in China (Bildquelle: lavicn.com)

Die neuen 21,5 Zoll und 27 Zoll iMacs soll es schon im November und im Dezember geben. Wir können Euch daher nur dringend davon abraten solche iMac-Klone als Weihnachtsgeschenk in China zu bestellen – oder bei einem Asien-Urlaub mit nach Deutschland zu bringen. Der deutsche ZOLL wird die Dinger gnadenlos beschlagnahmen! Vom Ärger mit Apples Anwälten mal ganz abgesehen. (Und wer will schon einen iMac mit Windows …)