Apple Keynote Termin

Die offiziellen Einladungen zum zweiten Apple Event wurden im Laufe des gestrigen Abends verschickt. Damit ist es amtlich, dass die nächste Apple Keynote am 22. Oktober stattfinden wird. Wie üblich erwähnt Apple mit keiner Silbe, was man der Presse vorsstellen wird. Doch wie die Fachpresse und die Techblogger gehen auch wir davon aus, dass sich bei der Keynote alles um die Präsentation des iPad 5 und das iPad mini 2 drehen wird.

Einladung zum Apple Event am 22. Oktober 2013

Einladung zum Apple Event am 22. Oktober 2013

 

Auf der Online-Seite des Wall Street Journal berichtet John Paczkowski, dass Apple “noch ein paar Produkte für das Weihnachtsgeschäft in der Hinterhand” hat. Schon am 22. Oktober werden zwei neue iPads auf einem zusätzlichen Apple-Event vorgestellt werden – also das iPad 5 und das iPad Mini 2. Das haben wieder gut informierte Personen dem amerikanischen Techblog All Things Digital geflüstert. Dieser Blog gehört zum Digital Network des Wall Street Journal und ist über die letzten Apple-Events immer gut unterrichtet gewesen.

Außerdem soll Apple die finale Version des Betriebssystem OS X Mavericks vorstellen und den Verkaufsstart des neuen Mac Pro bekannt geben. Der Veranstaltungsort ist noch unbekannt und wie üblich äußert sich Apple nicht zu Terminspekulationen. Eine offizielle Einladung versendet Apple normalerwerweise eine Woche vor einem Event … also nächste Woche. :-)

In China sollen bereits die ersten iPhones für den Versand verpackt werden. Doch welches iPhone-Modell genau? Tasächlich wird Apple am 10. September zwei neue iPhone-Modelle vorstellen, dass verrät ein Artikel von Lorraine Kuk und Ian Sherr auf der deutschen Online-Seite des Wall Street Journal (WSJ). Die beiden Journalisten schreiben jedoch nichts über ein iPhone 5S und ein iPhone 5C, sondern lediglich über ein neues Premium-iPhone und eine günstigere iPhone-Variante. Das lässt Spielraum für einige Vermutungen.

 

Welche iPhone-Modelle könnte Apple im September vorstellen?

Kuk und Sherr erwähnen ein günstiges iPhone mit Plastikgehäuse und ein neues iPhone mit Metallgehäuse, dass allerdings die Größe und Bildschirmauflösung des alten iPhone 5 haben soll. Beide Modelle werden von den Journalisten und Bloggern sonst als iPhone 5C und iPhone 5S bezeichnet. Es irritiert ein wenig, das Kuk und Sherr diese Bezeichnungen vermeiden. Wird Apple im September als High-End-Modell etwa doch ein iPhone 6 präsentieren?

Interessant finden wir den Verweis auf ältere Berichte. Im April hörten WSJ-Journalisten von Apple-Lieferanten, dass beide iPhone-Modelle in verschiedenen Farben erhältlich sein werden. Zuletzt hat man eigentlich nur beim iPhone 5C andersfarbige Gehäuse erwartet – wenn man mal von der schrägen Diskussion um ein iPhone 5S Gold absieht.

 

Sind die Informationen über die zwei iPhone-Modelle verläßlich?

Offenbar haben Lorraine Kuk und Ian Sherr einige Insiderinfos aus dem taiwanischen Konzern Hon Hai Precision Industry bekommen. Dessen Tochtergesellschaft Foxconn montiert Apple-Geräte in den chinesischen Provinzen Guangdong, Henan, Shanghai, Shanxi und Sichuan. An diesen sogenannten Endfertigungsstandorten werden die Geräte auch für den Versand verpackt – und von dort hat das Wall Street Journal schon öfters verläßliche Informationen zugespielt bekommen.

Wenn neue iPhones im September pünktlich auf den Markt kommen sollen, dann müsste Hon Hai Precision Industry tatsächlich jetzt von Apple eine entsprechende Anweisung bekommen – damit Foxconn mit dem Verpacken und dem Versand beginnt. Unklar ist allerdings noch, ob Apple tatsächlich weltweit zur selben Zeit beide iPhone-Modelle auf den Markt bringen wird. Foxconn könnte im Moment also auch nur das iPhone 5C oder das iPhone 5S oder auch beide Modelle verpacken …