Schon mal von der Fernsehnothilfe gehört? Nein? Dann habt ihr offenbar noch nichts von Jan Böhmermanns genialer Aktion mit dem Motto “Wir haben die Idee, die haben die Quote” mitbekommen. Mit seiner Fernsehnothilfe will der frisch gekürte Grimme-Preisträger den lustlosen und erschlafften TV-Kollegen ein wenig helfen – und hat Stefan Raab und dessen Redaktion gnadenlos vorgeführt. :-)

Im Internet kursiert schon seit einiger Zeit ein Video, das offenbar eine chinesische Version einer Raab-Show zeigt. Vom Trailer, über das Show-Konzept von “Blamieren oder kassieren?” bis zu Eltons roten Anzug  – alles scheint ein chinesischer Sender einfach von TV TOTAL übernommen zu haben. In seiner Show spottete Stefan Raab in seiner üblichen Art über solche Dreistigkeit und spielte mit Elton schließlich seine chinesische Variante “Blamielen odel kassielen”.

Im NEO MAGAZIN offenbarte Jan Böhmermann jedoch, dass er und seine Fernsehnothilfe hinter der angeblichen China-Kopie steckten – und lieferte zum Beweis auch gleich ein ausführliches Making-Of-Video. David gegen Goliath, Böhmermann gegen Raab.

“Die haben 2000 Sendungen Erfahrung, machen das seit 20 Jahren. Aber dass das dann so leicht ging, hat mich dann schon gewundert”, erklärte Böhmermann – und ergänzte noch: “Wenn ich als kleiner ZDF_neo Moderator schon nicht eingeladen werde zu TV TOTAL, dann muss man halt irgendwie anders den Weg finden ins ProSieben-Programm.” Beim NEO MAGAZIN hatte man sogar eine Kopie jener Buttons gebastelt, mit denen Raab in seiner Sendung immer kurze Videoclips aufruft. Allerdings hat Böhmermann diesmal nur Szenen aus TV-TOTAL vorgeführt.

Wir sind sehr gespannt, wie Stefan Raab darauf wohl reagieren wird. (Und es dürfte für den Moderator wohl kein Trost gewesen sein, dass dies erst der Anfang von Böhmermanns Fernsehnothilfe gewesen war…) Das geniale NEO MAGAZIN gibt es jeden Donnerstag auf ZDF_neo. Einschalten!

 

b ( 0 )

Unser neuer Roland LEF-20 VersaUV Drucker schnurrt vor sich hin und die ersten Hüllenproben sind echt vielversprechend. Ab nächster Woche dann könnt Ihr endlich selbst loslegen und Eure selbst gestalteten iPhone-, iPad- oder Samsung-Hüllen in Auftrag geben bei uns. Schaut mal hier:

Erste Hüllenproben, teilweise mit Glossy Struktur-Druck

Erste Hüllenproben, teilweise mit Glossy Struktur-Druck (Bild anklicken zum Vergrößern)

Wir bedrucken die Hüllen direkt bei uns in der Firma

Wir bedrucken die Hüllen direkt bei uns in der Firma

 

b ( 0 )

Sieben eifrige Entwickler aus Schweden arbeiten aktuell an einem eindrucksvollen Projekt: RESCAPE! Der innovative iPhone-Gamecontroller erinnert optisch zunächst an eine Art Sturmgewehr. Weit gefehlt ist das nicht, denn mit der passenden Software und einem iPhone kann man seine Umgebung zu einem digitalen Schlachtfeld transformieren! Damit ihr einen Vorgeschmack bekommt, seht euch doch mal das Video zu  diesem Programm an:

Rescape soll bereits im dritten Quartal diesen Jahres erscheinen. Schon jetzt kann man die erste Version vorbestellen. Momentan befinden sich die Schweden noch in der Entwicklung und arbeiten mit Eifer am Hardware-Prototypen. Zunächst muss die Startfinanzierung von 150.000 Dollar überwunden werden. Die Entwickler suchen fleißig nach Sponsoren, sollten diese aber in nicht allzu geraumer Zeit an Land gezogen haben. Rescape klingt nach klassischem Science-Fiction, darf aber nicht mehr in dieses Genre eingestuft werden, denn die Zukunft ist jetzt!

rescape-attachment

Leider ist Rescape aktuell nur mit iOS-Smartphones kompatibel, auch wenn eine Version für Android vorgesehen ist. Wenn der futuristische Gamecontroller über die Ladentheken geht, soll der Kaufpreis sich voraussichtlich bei 99 Euro einpendeln.

b ( 0 )

Unser Hüllendrucker ist da!

von Rainer Wolf am 27. März 2014 in Allgemein,arktis.de inside

Da isser also, unser brandneuer Roland VersaUV LEF-20 Drucker für unsere bedruckten Hüllen, die wir Euch als neuen Service bei arktis.de in wenigen Tagen anbieten können. Selbst gestaltete Handyhüllen, Tabletcases, Alu-Mauspads, coole bedruckte Gadgets und mehr. Schon ab nächster Woche wird unser arktis.de Sortiment kräfig um solche, direkt durch Euch selbst gestaltbaren Produkte erweitert. Doch jetzt müssen wir erstmal die zwei großen Kisten auspacken und den Roland LEF-20 Drucker zusammenbauen. Morgen erhalten wir dann die detaillierte Einweisung. Los geht´s….

Unser Roland LEF-20 Drucker ist da!

Unser Roland LEF-20 Drucker ist da!

b ( 0 )

Endlich ist sie da, die neue Folge unserer arktis.de GadgetCouch! In diesem informativen und auch sehr schrägen Clip dreht sich alles um die Berlin BoomBox – ein ausgeklügeltes Soundsystem für Smartphones im coolen Ghettoblaster-Look!

Die Berlin BoomBox ist kompatibel mit jedem Smartphone mit 3,5 mm Klinkenanschluss!

Die Berlin BoomBox ist kompatibel mit jedem Smartphone mit 3,5 mm Klinkeanschluss!

Der stylishe Lautsprecher wurde aus umweltfreundlicher Wellpappe gefertigt, ist dennoch sehr robust und ein absolut ausgeklügeltes Soundsystem. Mit der simplen Anleitung lässt sich die BoomBox kinderleicht aufbauen. Über den integrierten 3,5 mm Klinkeanschluss verbindet man den kraftvollen Lautsprecher mit seinem Smartphone und kann sofort zu dem kristallklaren Sound abtanzen. Die Berlin BoomBox verwandelt jeden beliebigen Ort in eine riesige Party!

In unserem Shop könnt ihr die Berlin BoomBox für polarfrische 59,95 Euro erwerben !

Nun aber viel Spaß mit Michael und Jens, die euch nicht nur die wichtigsten Informationen über das Soundsystem nahebringen, sondern in proletarischer Art die geniale Klangqualität der BoomBox präsentieren :D

b ( 0 )

iDJ Live ist der einfachste Weg mit dem iPod touch, iPhone oder iPad ein DJ zu werden. Perfekt für alle Musikliebhaber, die sich vorher noch nicht wirklich mit den Abläufen eines DJ’s vertraut gemacht haben, aber natürlich auch geeignet für Fortgeschrittene. Das System nutzt die Arbeitsstärke des verwendeten Apple Devices und ermöglicht euch unvergessliche DJ-Partys, indem ihr einfach die gespeicherte Musik von eurem iPad über die App “Algoriddim’s djay” oder anderen Core MIDI-fähigen Apps abspielen könnt.

Aber was genau kann das Set und was bringt es mit sich?

Zwei große Performance Platter, eine Mixersektion mit Crossfader, Knöpfen und Reglern ermöglichen spektakuläre Live-Performances. Der klassische 2-Deck Aufbau inklusive Mixer sollte sich von selbst erklären, sodass man sich innerhalb kürzester Zeit an die Abläufe gewöhnt und voll loslegen kann. Natürlich könnt ihr zwischendurch auch kreativ sein und auf den Wheels Scratchen was das Zeug hält. Eine Halterung für das iPad ist im Lieferumfang des iDJ Lives enthalten und über das eingebaute Dock sind iPhone, iPad oder iPod touch in wenigen Sekunden mit dem DJ-System verbunden. Darüber hinaus kann man an dem vorhandenen AUX-Port Kopfhörer oder Lautsprecher anschließen.

Hier noch einmal die kompletten Features für euch:

  • DJ Software Controller für iPad, iPhone oder iPod touch
  • Perfekt für Anfänger und fortgeschrittene DJs
  • Große Scratch Wheels
  • Crossfader zur Überblendung zwischen den Songs
  • Kopfhörer/Lautsprecher Splitkabel ermöglicht separates Cueing
  • iPad Halterung im Lieferumfang enthalten
  • Plug-and-Play mit nahezu jeder iOS Core MIDI DJ software
  • Perfekte Mixe mit Bass und Trebleregelung
  • Direkter Zugriff auf die Music Library

b ( 0 )

Was war denn da los?

von Rainer Wolf am 26. März 2014 in Allgemein,arktis.de inside

Nein, wir wollen nicht auf die nächste Anti-Atom Demo und wir verklappen auch keinen Sondermüll auf dem Arktis Firmengelände. Wir brauchen statt dessen neue Kulissen für den nächsten Arktis Filmdreh. Da das gelbe Fäßchen noch ziemlich frisch und unbenutzt aussieht, müssen erstmal ein paar Beulen rein und etwas Rost drauf (Der abschreckende Aufkleber kommt übrigens von den Spaßvögeln aus der Kreativabteilung).

Arktis Mitarbeiter bei der Arbeit... :)

Arktis Mitarbeiter bei der Arbeit… :)

Anti-Agressionstherapie für Mitarbeiter ;-)

Dem Fass fehlen noch ein paar Beulen und Rostflecken

 

b ( 0 )

Es werde Licht!

von Rainer Wolf am 26. März 2014 in Allgemein,iPad News,iPhone News,Samsung News

Innovative Lichtsteuerung via iPhone App ist schon ein spannendes Thema. Ab sofort haben wir ein neues cooles Produkt aus diesem Sektor bei uns im Arktis Sortiment, eine via Bluetooth fernsteuerbare RGB LED-Glühbirne mit App Steuerung via iPhone oder Android Smartphone. Bis zu 16 Millionen RG Farben könnt Ihr mit einem einfachen Touch auf Ihrem iPhone anwählen oder ganz einfach eine gewünschte Lichtstimmung erzeugen. Das funktioniert natürlich auch mit mehreren LED Lampen, geschaltet in einer Licht-Gruppe. Damit habt Ihr also die Möglichkeit Euer Zuhause, Büro oder aber die nächste Party effektvoll zu beleuchten, ganz einfach via App. Der Spaß ist leider noch nicht ganz billig, aber sicherlich für den ein oder anderen von Euch trotzdem das Geld wert. In den nächsten Monaten dürften allerdings die Preise für Bluetooth LED Glühbirnen nochmal deutlich fallen.

LED RGB Lichtsteuerung via iPhone App

LED RGB Lichtsteuerung via iPhone App

Komfortable Steuerung via App

Komfortable Steuerung via App

 

b ( 0 )

Gestern wurde also das neue Flaggschiff von HTC vorgestellt, das in die Fußstapfen des Vorgängers HTC One treten soll. HTC CEO Peter Chou stand stolz auf der Bühne und präsentierte die Fertigkeiten des HTC One (M8)!

Das neue HTC One (M8)

Das neue HTC One (M8) (Bild: macerkopf)

Optisch betrachtet hat sich soviel nicht verändert, denn im Vergleich zum HTC One wurden lediglich kleine Designanpassungen vorgenommen. Das Innenleben dagegen, das wurde auf ein neues Level gehoben und es die Karten um die Spitzenposition unter den Android-Smartphones sind neu gemischt! Wahrlich kann das HTC One (M8) problemlos mit dem neuen Samsung Galaxy S5 und dem Sony Xperia Z2 mithalten!

[weiterlesen…]

b ( 0 )

Manchmal sind die Dinge doch so naheliegend. Da stehen zwei riesige 40 Fuß Seecontainer direkt auf unserem Grundstück vor dem Arktis Gebäude und wir machen uns seit Wochen Gedanken über einen großen Greenscreen für Außendrehs. Dabei bietet sich die blaue Fläche des Containers mit den Maßen 12,192 Meter Länge x 2,591 Meter Höhe doch perfekt an zum Keying für den bekannten Greenscreen (hier dann eher Bluescreen) Effekt in Final Cut Pro oder Motion. Drauf gekommen sind wir eher zufällig bei unserem letzten Dreh. Eigentlich sollte Tobi da im Regen stehen vor einem Container, doch plötzlich war der ganze Hintergrund ausgestanzt beim Schneiden. Denn egal ob Grün oder Blau, hauptsache die Fläche hat eine einheitliche Füllung und eine andere Farbe als die Dinge davor. Unser Tobi hat sich dann auch gleich mal in Pose gestellt dafür zwecks einer kleinen Demonstration.

Greenscreen selbst gebaut a la Arktis

Greenscreen selbst gebaut a la Arktis

Der Greenscreen Freistelleffekt funktioniert super mit dem Container

Der Greenscreen Freistelleffekt funktioniert super mit dem Container

 

b ( 0 )