Wer professionell Radio machen möchte und / oder Interviews führen will, der kommt um eine entsprechene App für sein iPhone / iPod touch nicht herum. Nsaka ApS. bietet mit “Hindenburg Mobile – Field Recorder” (Link zur Produktseite) eine entsprechend umfangreiche und eben an professionelle Anwender gerichtete App an.

So ist es mit diesem Tool z.B. möglich, im Interview an bestimmten oder wichtigen Stellen Marker zu setzen. Aufnahmen können direkt geschnitten, kopiert oder woanders eingefügt werden. Selbstverständlich können die Interviews auch versandt werden, am besten direkt mit Bild und Ort. Der Versand ist direkt auf einen Computer, per mail oder per FTP möglich. Auf dem Computer angekommen kann man das Interview mit der kostenlosen Software weiter bearbeiten. Dank der einfachen und intuitiven Bedienoberfläche erlernt man schnell den Funktionen der umfangreichen App. Verschiedene Tutorials gibt es auch bei nsaka.com. Für 23,99 EUR (iTunes Partnerlink) kein ganz preiswertes App … für den ambitionierten Interviewer aber sicherlich sein Geld wert.

Das Püppchen Namens Jobs….

von Rainer Wolf am 25. Januar 2010 in Macintosh News

Die bekannte New Yorker Künstlerin Mary Bogdan hat dieses Video gestrickt, in dem die Steve Jobs Plüschpuppe von Podrix meist vor Macs allen Alters zu sehen ist. Übrigens: das Püppchen wurde am 04. Januar 2010 2009 als verfügbar vorgestellt mit einer limitierten Anzahl von 500 Stück … natürlich ist keines mehr zu bekommen!

404 error: Building not found ;-)

von Rainer Wolf am 25. Januar 2010 in Allgemein

Der Kalauer am frühen Montag Morgen. Ohne Worte :-) (via engadget)

Übermorgen ist Übermorgen !!!

von Rainer Wolf am 25. Januar 2010 in Allgemein,Macintosh News

Gestern vor 26 Jahren stellte ein jünglicher Steve Jobs der Weltöffentlichkeit den ersten Apple Macintosh vor. Diese Woche Mittwoch, fast auf den Tage genau 26 Jahre später, könnte uns ein ebenso denkwürdiges Ereignis bevorstehen, wenn Apple sein Tablet aus dem Hut zaubern wird. Übermorgen wissen wir mehr. Aber eins wissen wir jetzt schon, auch wenn das Apple iSlate (oder iPad oder iTablet) nicht all das können wird, was die Gerüchte voraussagen. Das was es kann, wird es perfekt können und damit eine neue Revolution des Tageszeitungs-, Zeitschriften- und E-Book Marketes einleiten. Zur Einstimmung auf die Keynote diese Woche hier noch einmal die Apple Macintosh-Keynote von damals, ausgegraben von den Kollegen von Mac Essentials:

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich auch das RTL TV-Format “Deutschland sucht den Superstar” als App auf dem iPhone breit macht. Jetzt ist es geschehen und Freunde der Castingshow mit den Konservenstars können jetzt alles über Ihre Lieblinge erfahren und sogar sich noch von überall via Live-Stream übers iPhone dazuschalten. DSDS Herz, was begehrst Du mehr ;-) (AppStore Link)

Die neue DSDS App für das iPhone ist da!

Die neue DSDS App für das iPhone ist da!

Gute Mine zum bösen Spiel macht er ja, der Microsoft Boss Steve Ballmer, als ein Student ihn um ein Autogramm bittet… auf seinem Apple MacBook Pro ;-)

In unserem neuen arktis.de Videoworkshop haben wir für Euch einmal die Apple Macintosh Spracherkennungssoftware “MacSpeech Dictate” unter die Lupe genommen und erklären Euch Schritt für Schritt deren Bedienung. Wo liegen die Stärken, wo die Schwächen des iListen Nachfolgers? Unser polarfrischer Workshop deckt es auf. MacSpeech Dictate gibt es bei arktis.de zum Preis von 219,90 Euro inkl. zertifiziertem Eingabe-Headset. (Produktlink)

Um Euch die Wartezeit etwas zu versüßen: 10 Kinofilme, in denen das Apple Tablet und natürlich sein Macher Steve Jobs bereits angekommen sind. ;-) Besonders gut gefallen mir persönlich noch die Blockbuster “Slate” sowie “Stevatar”. Alle Filmplakete gibt´s unter diesem Link

Selbstredend sind Nachfolgemodelle meistens besser und können fast immer mehr als ihre Vorgänger. Das ist beim iPhone 3GS nicht anders, u.a. kann man mit ihm auch Videos aufnehmen, was mit den älteren Geräten nicht geht ging. Die App iVideoKamera – 2G /3G Videokamera lässt jetzt auch das iPhone 2G (Classic) und das iPhone 3G zur Videokamera werden.

Das Video beschreibt übrigens eine ältere Version! – Zur neueren Version: Bei einer Auflösung von 320 x 426 Pixeln und 10 Bildern pro Sekunde speichert die App das Video direkt und ohne Wartezeit. Es gibt verschiedene einstellbare Qualitätsstufen und per WiFi kann das Video direkt an einen Computer übertragen werden. Auch die Möglichkeit eines Uploads per FTP bietet die App. Und natürlich darf auch die “Integration” verschiedener aktueller sozialen Netzwerke nicht fehlen: mit iVideoKamera kann man die Videos auch direkt bei YouTube, FaceBook, Twitter, Flickr, Vimeo und 12seconds.tv hochladen. Das letzte Update, das noch mal für einen Qualitätsschub sorgte, ist bei den Usern sehr gut angekommen. Für 0,79 EUR kann man nicht meckern … absolut empfehlenswert!

P.S. Jetzt wird auch die GorillaMobile iPhone-Halterung (39,90 EUR) für 2G- und 3G User interessant! ;-)

Jetzt gibt es eine neue iPhone 3GS Hülle, die mit einem einzigartigen Haltesystem kombiniert ist, das sich quasi überall festklammert. “Gorillamobile” heißt dieses System, welches ab sofort für 39,90 Euro erhätlich ist. Gewagten Selbstbildnissen  und -filmchen bzw. einem entspannten Videovergnügen in allen Lebenslagen (klammert sich z.B. auch optimal um Sonnenschirmständer oder Haltestangen im Bus) steht damit nichts mehr im Wege. (Produktlink)

Hält fast überall, die JOBY Gorillamobile Halterung für iPhone

Hält fast überall, die JOBY Gorillamobile Halterung für iPhone