Gelbe Zettel am Kühlschrank mit Nachrichten für den Partner oder Mitbewohner war gestern, denn jetzt gibt es das digitale PostIt mit eingebauter Videokamera für ganz persönliche Nachrichten. Mit dem “Digital Video Memo” für ca. 40,- Euro könnt Ihr Eure Kühlschrankzettel in Rente schicken und statt dessen mehr oder minder kreativ Videobotschaften aufnehmen und direkt am Kühlschrank via Haftmagnet platzieren. Bis zu 30 Sekunden kann Eure Botschaft umfassen. Ein echter Quantensprung ins 21. Jahrhundert (via neuerdings.com).

Digitales Video Memo für digitale Kurznachrichten am Kühlschrank

Digitales Video Memo für digitale Kurznachrichten am Kühlschrank

Nichts ist ärgerlicher, als eine defekte Festplatte mit zerstörten, wichtigen Daten. “Data Rescue 3″ (empf. VK 99,- Produktlink) ist ein hervorragendes Datenrettungstool für Apple Macintosh mit umfangreichen Rettungsmöglichkeiten Eurer Festplatte. Wir zeigen Euch den Macwelt Testsieger im Detail im neuen “arktis.de TV Workshop”:

Es ist der Titelsound aus der aktuellen Ford Werbung und der Track “Half Way Home” von “The Cool Hearts” macht einfach gute Laune. Genau der richtige Sound bei diesem frostigen Winterwetter. Bald ist wieder Cabriowetter. :-) Hier könnt Ihr schon mal kurz am Sommer schnuppern! (iTunes Link)

Vielleicht steht bei dem einen oder anderen von Euch heute abend noch eine Rosenmontagsparty an und Ihr macht Euch gerade Gedanken über die perfekte Musikbeschallung? Dann habe ich hier für Euch den ultimativen Tipp: iPod + iPod Soundsystem (z.B. Ion BlockRocker) + BeeWi Bluetooth Receiver!

Azubi Tobi hat Euch die Qualitäten des bassstarken, mobilen iPod Soundsystems Ion Block Rocker (empf. VK 199,90 Euro) mit integriertem 8-Stunden Akku ja bereits ausführlich hier im Blog im Video demonstriert. Viel cooler ist es jetzt natürlich noch, wenn man auf den Block Rocker oder ein beliebiges andere iPod Soundsystem direkt seine iPod Musik funken kann und dabei seinen iPod einfach zur Auswahl der nächsten Musiktitel in der Hand halten kann. Dafür gibt es den BeeWi Bluetooth Receiver fürs Dock (empf. VK 29,- Euro). Damit könnt Ihr Euch z.B. bei einer Party als DJ ganz gemütlich in einen Sessel lümmeln, Musikwünsche entgegen nehmen und von dort Eure Playlist direkt via Bluetooth an den Block Rocker oder jedes andere iPod Soundsystem mit Dockanschluss funken. Da sich der Ion Block Rocker z.B. wie ein Koffertrolley hinter sich herziehen lässt, ist er natürlich auch prädestiniert für jeden Rosenmontagsumzug oder aber auch 1. Mai Ausflug. Der integrierte Megaakku des Block Rocker macht´s möglich! In jedemfall werdet Ihr für viel Aufmerksamkeit sorgen bei Eurer Party denn gute Musik lässt sich kaum cooler präsentieren als mit diesem Partykracher-Paket. Also…. “Daaaaas geeeeht ab… wir feeeeiiiiern die gaaanze Naaacht…” ;-)

iPod Musik ohne iPod, der BeeWi Bluetooth Receiver für den Dockanschluss machts möglich.

iPod Musik ganz ohne iPod? Der BeeWi Bluetooth Receiver für den Dockanschluss macht´s möglich.

Mit dem mobilen Ion Block Rocker verschafft Ihr Euch garantiert Gehör!

Mit dem mobilen Ion Block Rocker verschafft Ihr Euch garantiert Gehör!

Apple macht noch ein großes Geheimnis um die genaue Spezifikation des iPad Dockanschluss, doch jetzt sind erste technische Details durchgesickert, die die Kollegen von ifun.de zusammengefasst haben:

iPod-Zubehör am iPad-Dock? Apple hält sich noch mit genauen Details zurück...

iPod-Zubehör am iPad-Dock? Apple hält sich noch mit genauen Details zurück...

1. Das iPad ist ein vollwertiger USB-Host
Dies bedeutet, das man am Dock-Port beliebige USB-Geräte anschließen könnte, zum Beispiel auch externe Festplatten oder Drucker. Dazu ist natürlich erstmal Apples Einverständnis die Voraussetzung. Vermutlich wird Apple außerdem den Strom an der Schnittstelle auf 5V/100mA begrenzen, damit exterene Geräte nicht gleich den iPad Akku leersaugen. Eventuell würde daher ein separates Dock inkl. Netzteil Sinn machen, das dann als aktiver USB-Hub fungieren könnte.

2. Kein Mikro am Dock, dafür aber am Ohrhöreranschluss
Offenbar lässt sich kein externes Mikrofon am iPad Dock anschließen, wie es vom Apple iPod her bekannt ist. Dafür fungiert aber, wie vom iPhone oder iPod touch her bekannt, der Ohrhöreranschluss gleichzeitig auch als Eingang für Audiosignale.

3. Digitaler Videoausgang
Apple spricht derzeit lediglich von der Möglichkeit der analogen Videoausgabe über entsprechende Adapterkabel, die technische Voraussetzung für eine digitale Ausgabe jedoch ist bereits im iPad integriert. Die bei vergangenen iPod Generationen für den Anschluss über FireWire genutzten Pins sind jetzt mit einem digitalen Monitorinterface neu belegt.

Sonst gestalten sich die technischen Vorgaben des iPad Docks ähnlich wie beim iPod oder iPhone. Apple behält sich allerdings (wie sollte es anders sein) jederzeit Änderungen vor. Auch die intergrierte iPad Kamera ist ja noch passend zum Verkaufsstart eine Option. Wir werden also erst zum Vertriebsstart genau wissen, welches iPod bzw. iPhone Zubehör (z.B. iPod Soundsysteme oder iPod Adapterkabel) sich auch am iPad nutzen lassen wird. Wir bleiben aber natürlich dran und werden umgehend jedes verifizierte iPad Zubehör in unserer iPad Kategorie neu listen, so daß Ihr dort immer aktuell informiert seid.

The Real Apple Fan: das iPad

von Rainer Wolf am 15. Februar 2010 in Allgemein

(via Geek & Poke)

Macs haben keine Bugs! Hm….

von Rainer Wolf am 15. Februar 2010 in Allgemein

(via macenstein.com)

Von der Konsole auf das iPhone … es ist sicherlich nicht das erste Spiel und ganz bestimmt sogar nicht das letzte, das diesen Weg geht. Mit “Star Wars The Force Unleashed“  lässt sich die Macht jetzt auch auf dem iPhone ausüben.

Als Schüler von Darth Vader ist es Deine Aufgabe, die letzten lebenden Jedi zu vernichten. Und das in sechs Kapiteln, die sich nicht “eins zu eins” an dem Konsolenvorbild orientieren. Die Charaktere bewegen sich eigenständig durch die Star Wars Welt und mit ein wenig Übung trifft man auch die richtige Gestik um erfolgreich die Feinde zu bezwingen. Die Musik erinnert eher an eine orchestrale Version, als das sie den Anspruch für sich erheben kann. Aber das tut dem Spielspaß keinen Abbruch, erst Recht nicht für Star Wars Fans. Für – zur Zeit supergünstige – 0,79 EUR  gibt es das Spiel für das iPhone und den iPod touch.

http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=1123860&url=http://itunes.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewSoftware?id=290461039&mt=8&uo=6&partnerId=2003

Na dann kann es ja nicht mehr lange dauern ;-)

Bei seinen Recherchen erfährt der britische Journalist Bob Wilton von einer geheimnisvollen Spezialeinheit der US Army, deren Mitglieder gelernt haben sollen, mit bloßen Blicken töten zu können. Der Beste von ihnen war ein gewisser Lyn Cassady (George Cloony), auf den Wilton zufällig in Kuwait City stößt. Gemeinsam machen sich die beiden Männer auf den Weg in die Wüste – und mitten in ein skuriles Abenteuer. Ab 04.03.2010 läuft diese Komödie in den deutschen Kinos, wir haben schon mal den Trailer für Euch: