iPhone News

Laut Bloomberg plant Apple hinsichtlich des neuen Betriebssystem iOS 8 mit einem Programm für Musikerkennung und soll bei der Entwicklung mit Shazam kooperieren. Shazam ist eine seit 2002 verfügbare App, deren Funktion es ist, Musik im Hintergrund zu erkennen und schließlich wichtige Details wie Interpret und Name des Titels zu geben. Die abgespielten Lieder werden mit einer internen Datenbank verglichen und daraufhin passende Ergebnisse herausgesucht. Läuft also gerade ein neuer Chart-Hit im Radio oder in der Disco und man weiß einfach nicht wie das Lied heißt, ist man mit Shazam gut bedient. Sogar nachgesungene Songs können erkannt werden, wenn der Sänger die Töne auch ordentlich trifft. Laut den Angaben von Shazam hat man monatlich über 90 Millionen Nutzer, was schon für sich spricht. Gut möglich, dass Apple also ein cooles Features in sein neues Betriebssystem integriert, was viele Leute ohnehin schon nutzen.

Apple Musikerkennung

Bahnt sich da eine Zusammenarbeit zwischen Apple und Shazam an?

Gemäß den Aussagen von Bloomberg, die sich bei der ganzen Planung  übrigens auf 2 Personen berufen, die an der Entwicklung beteiligt sein sollen, wird die Musikerkennung über Apples Sprachassistentin Siri aufrufbar sein. Demnach sollten sich also ganz einfach per Sprachbefehl Details zum gehörten Lied herausfinden lassen. Die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC findet vom 02. Juni bis zum 06. Juni 2014 statt. Es ist davon auszugehen, dass in diesem Zeitraum das neue iOS 8 vorgestellt wird.

Wie steht ihr zu dem Thema? Unnötiger Schnick-Schnack, der über Shazam so oder so zu bekommen ist? Oder ein cooles Feature, was über iOS einfacher und schneller zugänglich wäre?

b ( 0 )

Als Apple damals sein iPhone 5s vorstellte, dauerte es nicht lange, da gab es schon Schlagzeilen darüber, dass die TOUCH ID geknackt wurde.  Sicherheitsexperte Ben Schlabs von SRLabs machte es sich zur Aufgabe, den Fingerabdrucksensor von Apple’s Smartphone zu überlisten und fertigte anhand eines Fotos seines Fingerabdrucks eine Attrappe aus Holzleim an, was ihm die Überlistung des Sensor ermöglichte. Auch Samsung wird das sicherlich nicht entgangen sein, sodass man dachte, dass es beim Samsung Galaxy S5 sicherlich nicht so leicht sein würde. Nun stellt sich aber raus: falsch gedacht! Beim neuem Flaggschiff von Samsung ist es sogar noch einfacher!

Galaxy S5 Fingerabdrucksensor

Noch einfacher zu knacken als die Apple Touch ID: Der Fingerabdrucksensor des neuen Samsung Galaxy S5!

Schlabs ging mit der selben Taktik von damals an das Galaxy S5 und konnte ebenfalls Erfolg verzeichnen. Dabei wurden ihm von Samsung wahrlich keine Steine in den Weg gelegt: Während Apple nach 5 fehlgeschlagenen Versuchen zumindest darauf besteht, den PIN einzugeben, um das iPhone 5s wieder freizuschalten, lässt sich das bei Samsung kinderleicht umgehen. Auch hier wird man nach einigen Fehlversuchen zur PIN-Eingabe aufgefordert, doch lässt diese sich ganz simpel durch kurzes Sperren und Entsperren lahmlegen. Bekanntlich kann man beim Galaxy S5 auch ganz bequem seinen Fingerabdruck verwenden, um Paypal-Zahlungen zu tätigen, ohne dabei sein Passwort eingeben zu müssen. Eigentlich ein cooles Feature, welches Aufwand gezielt vermeidet, doch sehr fatal bei den bestehenden Sicherheitslücken. Schlabs konnte durch die Fingerabdruck-Attrappe auch Überweisungen mit der Paypal App tätigen.

Was meint ihr? Wird es Leuten vom Fach zu einfach gemacht, den Sensor zu hacken? Wie genau könnte man für höhere Sicherheit sorgen, um den Nutzern diesbezüglich keinerlei Gefahren auszusetzen?

b ( 0 )

Wir als autorisierter Apple Händler erhalten am Tag zahlreiche Mails von verschiedensten Lieferanten, in denen Zubehörteile für Smartphones vorgestellt werden. Ob Hüllen, Zusatzakkus oder Kabel – an Vielfältigkeit fehlt es hier sicherlich nicht. Gerade aus Fernost scheut man nicht davor, potentielle Neukunden mit neuen Produkten zu bombardieren, um sich möglicherweise einen neuen Umsatzgaranten zu angeln. Manchmal sind aber auch wirklich spannende Dinge dabei – Beispiel heute: Um 10:03 Uhr erreichte uns mal wieder eine Mail der etwas interessanteren Art. Die Nachricht des chinesischen Lieferanten beinhaltete Fotos von einer Hülle für das bevorstehende iPhone 6! Klar, da schauen wir natürlich genauer drauf ;)

iPhone 6 Hülle

Ob das neue iPhone 6 zu 100% in diese Hülle passen wird?

iPhone 6 Schutzhülle

Ein weiteres Foto dem Lieferanten aus Fernost, welches eine iPhone 6 Hülle zeigen soll..

Eins steht bereits jetzt schon fest: Diese Hülle werden wir sicherlich nicht in unser umfangreiches Sortiment an iPhone 6 Zubehör aufnehmen, selbst wenn sie passgenau sein sollte. Mal ehrlich, die Hülle ist doch an Kitsch kaum zu übertreffen oder? Und wenn die Dekoration auf den Fotos das Produkt promoten soll, dann war da wohl wahrlich auch kein Meister am Werk ;) Aber gut, Geschmäcker sind verschieden.. Aufgefallen ist uns als erstes, dass die Aussparung für den Ein/Aus-Button vom iPhone nicht mehr gewohnt oberhalb der Hülle ist, sondern sich nun rechts am Rand befindet. Wer weiß, wenn es tatsächlich so kommen sollte, dann wird Apple sicherlich seine Gründe für diese Änderung haben. Auf weiteren Fotos dieses Lieferanten, konnte man übrigens auf dem simulierten Homescreen folgendes Datum erkennen: “Tuesday, June”. Momentan kursieren im Netz Gerüchte darüber, dass das iPhone 6 auf Apple’s  Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt werden soll. Wenn man diese beiden Informationen miteinander kombiniert, so könnte das neue Apple-Smartphone eventuell am Dienstag, den 03. Juni 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Es bleibt weiterhin spannend und wir werden euch gerne wieder bei Neuigkeiten rund um das iPhone 6 informieren. Sicherlich werden wir auch wie bei den letzten Malen wieder mit die Ersten sein, die euch ruhigen Gewissens iPhone 6 Hüllen anbieten können, die zu 100% passgenau sind.

b ( 0 )

Geh mal Bier hol´n!

von Rainer Wolf am 12. April 2014 in Allgemein,arktis.de inside,iPhone News

Mickie Krause ist der Partygarant am Ballermann und nach “Sie hat nur Schuhe an” bringt er jetzt seinen neuen Hit “Geh mal Bier hol´n!” zur Sommersaison 2014 raus – perfekt zur anstehenden Fußball WM! Der Song wird bestimmt ein Kracher, nicht nur am Ballermann auf Malle. Warum wir Euch das hier erzählen? Wir von arktis.de werden ab sofort exklusiv die Handyhüllen für den Meister der Insel im Auftrag von “GagaCover” für die Firma Bevelope produzieren (gibt´s auch ab nächster Woche bei uns im Webshop). Mit diesen Hüllen werdet Ihr Euch garantiert trotz lautem Fußball Party-Gegröhle immer prächtig verstehen. Einfach Hülle zeigen und jeder weiß Bescheid – garantiert, auch Deine Frau wird dich verstehen! ;-) Das sind die ersten zwei Motive der Mickie Krause Kollektion, die wir direkt bei uns im Arktis Firmengebäude auf unserem neuen Roland LEF-20 Hüllendrucker produzieren werden:

Mickie Krause Hüllen - Geh mal Bier hol´n

Mickie Krause Hüllen – Geh mal Bier hol´n

GmBh !

GmBh !

Und der Meister selbst hat natürlich auch noch was beizutragen:

b ( 0 )

Seit dem Start unseren neuen Handyhüllen-Bedruckungsservice mit unserem HighEnd Roland LEF-20 LED-Drucker habt Ihr uns schon mit Euren Aufträgen wahrlich überschüttet – weltklasse! Egal ob Hunde- & Katzenfotos, das Bild Eurer Liebsten oder Eurer Autos & Motorräder. Wir drucken wirklich fast alles! Jetzt haben wir zu unserem neuen coolen Service auch endlich ein kleines Video gedreht in dem wir Euch zeigen, wie genau die von Euch gestalteten Handy- und Tablethüllen bedruckt werden. Werft gleich mal einen Blick in unsere Produktion… und überlegt Euch schon mal, welches Motiv Ihr als nächstes auf Eure Handyhüllen oder Leder-Flipcases drucken wollt. Fast täglich erweitern wir unseren neuen Druckservice auf arktis.de um weitere Handymodelle und neue Hüllen. Unter diesem Link findet Ihr alle weiteren Infos.

b ( 0 )

Just Mobile ist bekannt für seine formschönen, nützlichen Design Zubehör-Produkte für Apple Geräte. Egal ob der fast schon legendäre Just Mobile AluPen, der praktische UpStand oder die bis ins Detail durchdachte Cooling Bar. Just Mobile Produkte sind hoch funktional und immer eine Augenweide. So wurde Just Mobile auch in den letzten Jahren mit zahlreichen Designerpreisen überhäuft, wie z.B. dem Red Dot Award. Ich freue mich sehr, Euch jetzt eine enge Direkt-Kooperation mit Just Mobile verkünden zu dürfen. Ab sofort ist arktis.de der exklusive PREMIUM Online Shop Partner von Just Mobile! In Zukunft findet Ihr daher auf arktis.de exklusive Vorab-Previews neuer Just Mobile Produkte (inkl. Vorbestell-Möglichkeit) sowie coole Aktionsangebote (wie z.B. “kaufe ein Just Mobile Produkt und erhalte ein weiteres gratis dazu”). Außerdem findet Ihr in unserm Webshop natürlich das komplette Just Mobile Sortiment zu polarfrischen Preisen – versandkostenfrei innerhalb Deutschlands und direkt ab Lager verfügbar).

Nils Gustafsson, Geschäftsführer und Gründer von Just Mobile zeigt sich ebenfalls begeistert von unserer exklusiven Kooperation.

Nils Gustafsson - Just Mobile

Nils Gustafsson – Geschäftsführer und Inhaber von Just Mobile

Just Mobile liefert innovatives Design-Zubehör, vorwiegend für Apple Geräte wie Macintosh, iPhone oder das iPad. Dazu gehören exklusive  iPad Ständer, iPhone Zusatzakkus, Kabel & Adapter oder aber auch Alu-Mauspads und Aluminium Eingabestifte. Das komplette Just Mobile Sortiment auf arktis.de findet Ihr unter diesem Link.

Just Mobile Apple Produktwelt

Just Mobile Apple Produktwelt

Just Mobile Alupen

Der bekannte Alupen war eines der ersten Top Designprodukte von Just Mobile

Über die ersten gemeinsamen exklusiven Just Mobile Aktionen auf arktis.de erfahrt Ihr schon in Kürze mehr hier im Arktis Blog. Freut Euch auf spannende neue Just Mobile Produkte und coole Deals!

 

 

b ( 0 )

Unser Roland LEF-20 Hüllendrucker schnurrt munter vor sich hin, die Produktion der von Euch selbst gestaltbaren Handy- und Tablethüllen läuft wie am Schnürchen. Muss sie ja auch, schliesslich bieten wir das Bedrucken selbst gestalteter Hüllen ja auch zu echten Schnäppchenpreisen an bei gleichzeitiger Top Qualität (Roland LEF-20 sei dank!). Da ist Zeit natürlich Geld und daher muss alles fix gehen. Bis zu 17 Handyhüllen können wir beispielsweise in nur einem Druckvorgang mit der hochwertigen ECO-UV Tinte bedrucken, auf Wunsch sogar noch mit einem effektvollen Glossy-Überzug. Wenn Ihr mal einen Blick in die Produktion werfen wollt, hier ein paar aktuelle Fotos:

Bis zu 17 Hüllen werden in einem Druckvorgang bedruckt

Bis zu 17 Hüllen können in nur einem Druckvorgang bedruckt werden.

iPhone Hülle selbst gestalten

Die Ergebnisse in bester LED-UV Fotoqualität können sich sehen lassen.

Roland LEF 20 Drucker

Verantwortlich für den Druck, unser Roland LEF-20 UV LED Drucker

Handyhüllen selbst gestalten

Hier werden die Hüllendaten für den Druck aufbereitet.

 

 

 

b ( 0 )

Der “Dancing Robot Lautsprecher” ist diese Woche wohl das coolste Gadget, das in unserem Arktis Lager eingetroffen ist. Klar, dass wir den tanzenden Roboter erstmal direkt vor die Kamera gezerrt haben. Einfach iPhone angeschlossen und schon geht der Spaß los. Der Roboter gibt über einen integrierten Lautsprecher Eure Playlist wieder und beginnt sich rhytmisch zur Musik zu bewegen. Perfekt für jede Party, das DJ Pult oder aber den Empfangsbereich im Büro (da steht er bei uns!). Viel Spaß mit diesem kleinen Einblick in die supergeilen Robot-Moves des “Dancing Robot Lautsprecher”.

b ( 0 )

Vor kurzem sickerten interne Dokumente von Samsung an die Öffentlichkeit durch, die ganz klar ein Ziel vorgaben: Apple schlagen!

Der Konkurrenzkampf der beiden ist ein wahrer Mobile-War. Eine wahre Schlacht um die Marktanteile, die schon seit Jahren tobt. Nach der herben Niederlage im Rechtsstreit mit Apple im Jahr 2011 erstellte Samsung also einen deutlichen Fahrplan, der den Apfelkonzern von der Spitze vertreiben sollte. Wie man dem Aktenstück entnehmen kann, wusste Samsung damals schon, dass die Gefahr die von Apple ausgeht “extremely real and urgent” ist und es nun anderen Mitteln bedarf.

samsung-dokument

Das Schriftstück von 2012 gibt Auskunft darüber, dass Samsung die Galaxy-Reihe optimieren wollte, um mehr Präsenz in den Einkaufsläden zu erreichen. Man versuchte sich an einer umfangreichen Analyse des anstehenden Apple iPhone 5, um mit diesem mindestens mitzuhalten. Zusätzlich butterten die Koreaner Milliarden Dollar in Werbespots für das Galaxy, die gleichzeitig das iPhone als das schlechtere Smartphone anprangerten!

Ganz erfolglos schien dieses Kampagne nicht zu verlaufen, denn bekanntlich sicherte sich Samsung in den letzten Jahren den Markt der unteren und mittleren Preiskategorien. Doch die Königsklasse bleibt weiterhin in den Händen des Mobile-Giganten aus Cupertino. Apple thront souverän an der Spitze – doch Samsung bleibt in Lauerstellung!

Wie seht ihr den endlosen Konkurrenzkampf der beiden? Welche Marke bevorzugt ihr? ;)

b ( 0 )

Was sich nach ferner Zukunftsmusik anhört, ist heute durchaus schon möglich. Auf Microsofts ”Think Next” Konferenz stellte das israelische Startup den Prototypen eines Ladegerätes vor, welches den Akku von Smartphones in nur 30 Sekunden komplett aufladen kann!

Möglich machen sollen diesen physikalischen Vorgang bioorganische Nanokristalle. Für die Demonstration des StoreDot verwendete man ein Samsung Galaxy S, doch soll das Laden von anderen Smartphones ebenfalls möglich sein. Das progressive Aufladegerät könnte also auch für’s iPhone kommen. Man muss sich nur mal vorstellen, dass selbst das Apple MacBook mit diesem Charger in nur 5 Minuten vollständig aufgeladen wäre!

Schaut euch die Vorführung selbst an:

Der StoreDot steht unmittelbar vor der Marktreife, wird allerdings voraussichtlich erst ab 2016 in die Massenanfertigung gehen. Eine erstklassige Erfindung oder? ;)

b ( 1 )