Gefühle im Netz: 30 Jahre Emoticons :-)

von horchposten am 19. September 2012 in Allgemein

Vor 30 Jahren erfand der US-Professor Scott E. Fahlman an der Carnegie Mellon University einen Joke Marker” um einen Witz zu kennzeichnen – der Smiley war geboren. Seine Kollegen liebten Fahlmans Zeichenkombination und erfanden in ihren Mails immer weitere – ein echter Trend entstand.

In drei Jahrzehnten ist eine unüberschaubar Menge an ASCII-Kombinationen hinzu gekommen, doch die meisten sollen jetzt schlicht die Gefühlslage ihres Schreibers widerspiegeln. Sie werden daher Emoticons – oder auch Emoji – genannt und lachen, zwinkern, staunen oder weinen in den Mails und Chats rund um den Globus. Ein voller Erfolg, aber nicht für Sprach-Puristen. Zum “Arschgeweih-Bruder in der ästhetischen Verbotszone” erklärt Felix Müller das Emoticon auf Welt.de und betont, dass es beim Schreiben die Suche nach passenden Worten behindert und letztlich ein Narkotikum für Denkfaule” sei. (o_O)

Durchgesetzt haben sie sich trotzdem, doch die klassische Zeichenfolge wird heute von viele Apps direkt in bunte und animierte Emoticons umgewandelt. Auch Apple hat bei der Entwicklung von iOS 6 an die Emoticons gedacht und von niedlichen Kätzchen bis zu händchenhaltenden Pärchen zahlreiche Varianten entwickelt. Das besondere bei den Pärchen ist jedoch, dass jetzt auch zwei Männer und zwei Frauen miteinander Händchen halten. In Cupertino ist man eindeutig auf der Höhe der Zeit. :-)

Scott E. Fahlman mag all diese neumodischen, gelben oder animierten Emoticons nicht und ist seinem Ur-Smiley treu geblieben. Auch wir mögen die Erinnerung an die gute alte Zeit und haben für die Nostalgiker unter Euch einen Duschvorhang mit klassischen Emoticons im Angebot.

Emoticon-Duschvorhang

Mit dem neuen iOS 6 Firmware-Update für das iPhone hat Apple auch eine große Anzahl an neuen iPhone-Emoticons hinzugefügt.  Emoticons, oder auch Emoji genannt, sind kleine Icons wie z.B. Smileys, die in SMS, eMail oder Whatsapp-Nachrichten eingefügt werden können.