Macintosh News

Just Mobile ist bekannt für seine formschönen, nützlichen Design Zubehör-Produkte für Apple Geräte. Egal ob der fast schon legendäre Just Mobile AluPen, der praktische UpStand oder die bis ins Detail durchdachte Cooling Bar. Just Mobile Produkte sind hoch funktional und immer eine Augenweide. So wurde Just Mobile auch in den letzten Jahren mit zahlreichen Designerpreisen überhäuft, wie z.B. dem Red Dot Award. Ich freue mich sehr, Euch jetzt eine enge Direkt-Kooperation mit Just Mobile verkünden zu dürfen. Ab sofort ist arktis.de der exklusive PREMIUM Online Shop Partner von Just Mobile! In Zukunft findet Ihr daher auf arktis.de exklusive Vorab-Previews neuer Just Mobile Produkte (inkl. Vorbestell-Möglichkeit) sowie coole Aktionsangebote (wie z.B. “kaufe ein Just Mobile Produkt und erhalte ein weiteres gratis dazu”). Außerdem findet Ihr in unserm Webshop natürlich das komplette Just Mobile Sortiment zu polarfrischen Preisen – versandkostenfrei innerhalb Deutschlands und direkt ab Lager verfügbar).

Nils Gustafsson, Geschäftsführer und Gründer von Just Mobile zeigt sich ebenfalls begeistert von unserer exklusiven Kooperation.

Nils Gustafsson - Just Mobile

Nils Gustafsson – Geschäftsführer und Inhaber von Just Mobile

Just Mobile liefert innovatives Design-Zubehör, vorwiegend für Apple Geräte wie Macintosh, iPhone oder das iPad. Dazu gehören exklusive  iPad Ständer, iPhone Zusatzakkus, Kabel & Adapter oder aber auch Alu-Mauspads und Aluminium Eingabestifte. Das komplette Just Mobile Sortiment auf arktis.de findet Ihr unter diesem Link.

Just Mobile Apple Produktwelt

Just Mobile Apple Produktwelt

Just Mobile Alupen

Der bekannte Alupen war eines der ersten Top Designprodukte von Just Mobile

Über die ersten gemeinsamen exklusiven Just Mobile Aktionen auf arktis.de erfahrt Ihr schon in Kürze mehr hier im Arktis Blog. Freut Euch auf spannende neue Just Mobile Produkte und coole Deals!

 

 

b ( 0 )

Was sich nach ferner Zukunftsmusik anhört, ist heute durchaus schon möglich. Auf Microsofts ”Think Next” Konferenz stellte das israelische Startup den Prototypen eines Ladegerätes vor, welches den Akku von Smartphones in nur 30 Sekunden komplett aufladen kann!

Möglich machen sollen diesen physikalischen Vorgang bioorganische Nanokristalle. Für die Demonstration des StoreDot verwendete man ein Samsung Galaxy S, doch soll das Laden von anderen Smartphones ebenfalls möglich sein. Das progressive Aufladegerät könnte also auch für’s iPhone kommen. Man muss sich nur mal vorstellen, dass selbst das Apple MacBook mit diesem Charger in nur 5 Minuten vollständig aufgeladen wäre!

Schaut euch die Vorführung selbst an:

Der StoreDot steht unmittelbar vor der Marktreife, wird allerdings voraussichtlich erst ab 2016 in die Massenanfertigung gehen. Eine erstklassige Erfindung oder? ;)

b ( 1 )

Seit kurzem schneiden wir all unsere kleinen Arktis Filmchen mit einem neuen Apple Mac Pro. Unserer Meinung nach die beste Anschaffung des Jahres! Das muss hier mal so erwähnt werden, denn Apples neues Flagschiff spart uns wirklich mächtig Zeit beim Schneiden und Rendern. Früher dauerte das Rendern eines Films schon mal ein paar Stunden, jetzt kann ich nicht einmal einen Kaffee kochen in der Zeit. Klasse Produkt Apple! :-)

Filmschnittplatz bei arktis.de mit Apple Mac Pro

Filmschnittplatz bei arktis.de mit Apple Mac Pro

b ( 0 )

Im vergangenen Dezember kam er endlich auf den Markt, der sehsüchtig erwartete Apple Mac Pro. Der leistungsstärkste Macintosh strotzt nur so vor Innovation. Bislang ist der wundersame Rechner bei Apple mit “lediglich” 64 GB erhältlich. Der komplett in Amerika gefertigte Mac Pro wird aber wohl schon in naher Zukunft ein RAM-Update erhalten!

Apple Mac Pro

Apple Mac Pro

In einer Pressemitteilung teilten die Speicherexperten von Transcend mit, dass die Speicherkapazität bald auf auf 128 GB (4 x 32 GB) verdoppelt werden kann! Hinzu käme eine lebenslange Garantie, sowie eine simple Installation.

Aktuell ist noch kein Preis bekannt und auch ein Termin für die Veröffentlichung der Speichererweiterung steht noch nicht fest. Lang wird es aber wohl nicht mehr dauern. Wenn du schon einer der glücklichen Besitzer eines Mac Pros bist, findest du bestimmt Gefallen an der weltweit ersten Mac Pro Tasche.  ;)

b ( 0 )

Schon im Jahre 2010 wurde über ein mögliches Fernsehgerät von Apple diskutiert. Die Gerüchte hören nicht auf, denn diese Vorstellung – ein Apple TV – das ist schon etwas ganz besonderes! Nun tauchen im Netz aber Berichte darüber auf, wie Steve Jobs zu diesem Thema stand. Scheinbar war der damalige Apple-CEO deutlich dagegen: “TV is a terrible business!” Aber nicht nur das sollen seine Worte gewesen sein, darüber hinaus soll er noch hinzugefügt haben: “Sie werden nicht ausgetauscht und ihre Margen stinken”. Ob an diesen Aussagen von Business Insider unter Berufung auf das Buch “Haunted Empire: Apple After Steve Jobs” von Yukari Iwatani Kane etwas dran ist?  Fest steht, dass bis heute noch keine Bilder eines echten “iTV” aufgetaucht sind.

Apple iTV

Hier mal eine mögliche Variante: Darf man sich ungefähr so einen iTV von Apple vorstellen? (Bild: Apfel-Inside)

Wenn Apple an den angeblichen Aussagen von Steve Jobs festhält und nicht an der Entwicklung von einem iTV interessiert ist, würde man sich ganz sicher ein dickes Geschäft durch die Lappen gehen lassen. Ein Fernsehgerät, das sich mit allen anderen Apple Devices verbinden lässt: iPhone, iPad, iMac… Das muss es doch irgendwann geben oder nicht? ;)

Andere Aussagen aus der autorisierten Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson lassen unsere Träume zum Glück am leben. Hier wird der ehemalige CEO ganz anders zitiert und soll gesagt haben, dass er gerne eine integrierte, intuitiv und kinderleicht zu bedienende TV-Lösung entwickeln möchte, die mit allen anderen Geräten und iCloud verbunden ist.

b ( 0 )

Wer hätte das damals kurz vor dem Release gedacht? Das Plastik-iPhone 5c hat sich als absoluter Flop erwiesen, was für Apples Smartphones bisher sehr ungewöhnlich war. Damals gingen die meisten davon aus, dass Apple mit dem iPhone 5c ein Billig-Smartphone auf den Markt bringen würde. Aber wenn man es dann in einer Plastikversion veröffentlicht und den Preis nur 100 € günstiger als den des iPhone 5s macht, wer schlägt dann noch zu? So gut wie keiner – denn wie die taiwanische Website Digitimes berichtet, sitzt Apple momentan auf 3 Millionen unverkauften iPhone 5c Modellen fest! 2 Millionen davon sollen sich noch in der Produktion befinden und eine Million bei den Händlern – aber es tut sich nichts! Gründe für die schlechten Verkaufszahlen soll die nicht verbesserte Technik und die unveränderte Größe des Smartphones sein. Letzteres halten wir aber eher für unwahrscheinlich, da auch das iPhone 5s sich in der Größe nicht verändert hat und trotzdem wie am Fließband verkauft wird. Wir sind vielmehr der Meinung, dass Apple den Preis einfach viel zu hoch angesetzt hat. Mal angenommen der Preis läge bei 450 €, dann hätte der Cupertino-Konzern sicherlich viel mehr Kunden angesprochen, die nicht bereit sind, dermaßen hohe Beträge für ein Smartphone ohne Vertrag zu zahlen. Aber was soll’s? Apple steht halt nicht für billig sondern für Luxus, Qualität und teuer!

iPhone 5c Verkaufszahlen

Brachte nicht den erwarteten Erfolg – das iPhone 5c von Apple! (Foto: Apple)

Uns wundern die niedrigen Verkaufszahlen zumindest nicht – auch unsere iPhone 5c Hüllen verstauben teils auf ihren Lagerplätzen. Aber mal ehrlich: Wer kauft sich schon das 5c, wenn er ein anderes, viel besseres Android-Smartphone für einen niedrigeren Preis bekommt? Wir nennen es mal ganz dezent “die Minderheit” ;)

Apple sollte so langsam mal damit anfangen, den Preis deutlich zu senken. Das wird aber spätestens bei der Vorstellung des iPhone 6 der Fall sein. Dann könnt ihr ja vielleicht ein Schnäppchen machen und unsere Auswahl an iPhone 5c Zubehör durchstöbern.

b ( 0 )

Wer die Geschichte ein wenig verfolgt hat, der weiß, dass Apple bereits im vergangenen Sommer auf der Worldwide Developers Conference seine Pläne für iPhone-Software im Auto unter den Namen “iOS in the Car” präsentierte. Nun wird der ganze Vorgang als CarPlay betitelt und soll diese Woche am Genfer Autosalon in verschiedenen Automodellen wie Mercedes, Ferrari und Volvo vorgestellt werden.

Apple Carplay

Gigantisch – Apple hat mit seinem neuen Projekt “CarPlay” Großes vor! (Bild: Apple)

Was ist CarPlay?
CarPlay ist ein Projekt von Apple, das die Nutzung des iPhones im Auto deutlich vereinfachen soll. Ein künftiges iOS-Update soll dafür sorgen, dass die Benutzeroberfläche des Smartphones auf dem Bordcomputer angezeigt wird. Icons wie z.B. “Telefon, Musik, Karten” etc. können dann direkt auf dem BC im Auto gesteuert werden. Auch Siri soll als Sprachsteuerung genutzt werden können, sodass die Benutzung noch einfacher wird. Hierzu muss einfach der Sprachsteuerungsknopf am Lenkrad lange gedrückt werden, damit Sprachbefehle entgegen genommen werden können. Autos, die in der Konsole eigene Steuerungen verbaut haben sind ebenfalls kompatibel mit CarPlay. “If it controls your screen, it controls CarPlay” so Apple selbst. Klar, dass die Anzahl der Apps wohl erst einmal beschränkt sein wird und man sich im Auto nicht mit Dingen wie z.B. Games beschäftigen kann. Kompatibel ist diese neue Technik allerdings nur mit Apples Lightning-Geräten, also erst ab iPhone 5 und das Update von iOS7 muss installiert sein.

Apple hat schon verkündet, dass weitere Autohersteller nachziehen sollen: BMW, Ford, General Motors, Jaguar, Suzuki, Land Rover, Mitsubishi, Honda, Hyundai, Kia, Nissan, [weiterlesen…]

b ( 0 )

Aus die Maus!

von Rainer Wolf am 28. Februar 2014 in Allgemein,Macintosh News

Heute haben wir die erste Lieferung der lang ersehnten Celluon evoMouse erhalten. Natürlich werden wir den virtuellen Mausersatz in Hundeform direkt unter die Lupe nehmen. Schnell wird sich dann zeigen, ob die gute alte Maus damit wirklich für uns ausgedient hat und die evoMouse ein ernstzunehmendes Arbeitsgerät ist. Die evoMouse reagiert ganz einfach auf Fingergesten des Users. Egal ob anklicken, zoomen, scrollen oder wischen. All dies und noch viel mehr soll die evoMouse lediglich anhand von Fingergesten erkennen und umsetzten können (wir berichteten hier im Arktis Blog). Für unseren Tobi, der sich das neue HighTech Eingabegerät aus dem Hause Celluon vornehmen wird, gilt jedenfalls erstmal: “Aus die Maus!” Ein entsprechendes Testvideo folgt in Kürze…

Aus die Maus...

Aus die Maus…

... die gestengesteurte evoMouse ist da!

… die gestengesteurte evoMouse ist da!

 

b ( 0 )

Apple Mac Pro Zubehör nimmt Fahrt auf

von Rainer Wolf am 22. Februar 2014 in Allgemein,Macintosh News

Der Apple Mac Pro scheint eine echte Apple Erfolgsgeschichte zu werden. Der kleine “Powerzwerg” scheint sich bestens zu verkaufen, jedenfalls ist die Nachfrage bei uns nach Mac Pro Zubehör in den letzten Tagen drastisch angestiegen. Egal ob Mac Pro Transporttaschen, Halterungen (sogar für´s Auto fragte uns ein Kunde nach einem KFZ-Halter!) oder aber entsprechende Kabel und Adapter. Kein Wunder, ich möchte den Mac Pro zum Videoschnitt auch auf keinen Fall mehr missen und die kleine runde schwarze Kiste eignet sich aufgrund der kompakten Bauweise auch perfekt als Laptop Ersatz. Vorausgesetzt man hat natürlich entsprechende Monitore bzw. Mäuse und Tastaturen an den entsprechenden Arbeitsplätzen parrat stehen.

Apple Mac Pro Zubehör

Apple Mac Pro Zubehör gibt´s bei arktis.de

b ( 0 )

Apple MacPro – soooo klein!

von Rainer Wolf am 6. Februar 2014 in Allgemein,Macintosh News

Apples neues Flagschiff, der MacPro ist ein echtes Wunderwerk der Technik. Sieht man die schönen Produktfotos auf der Apple Seite, kann man sich gar nicht auf den ersten Blick vorstellen wie klein Apples Powerzwerg wirklich ist. Ich denke dieses Foto zeigt ziemlich eindrucksvoll, wie klein der Apple MacPro wirklich ist… ;-)

Apple MacPro .... sooo klein! ;-)

Apple MacPro …. sooo klein! ;-)